Bits & Bytes & Bugs

  • Fischerhütten-/Hanfbug II
    wenn ich mich nicht irre, dann war es Gesil der herausfand, dass wenn die stadt 10 Hanf hat und im kontor kein hanf lagert die möglichkeit besteht unendlich viele fischerhütten zu bauen ohne hanf zu verbrauchen.

  • Ist nicht nur bei Fischerhütten der Fall, sondern auch bei Walfängern (20 Hanf), Jagdhütten (10 Hanf) und auch bei der Werft für eine Niederlassung (50 Hanf)

  • Ich dachte es ging nicht bei Werft und Jagdhütte?


    Na ja, wird ich wohl dann lieber mal ausprobieren :)

  • @ shark:


    Das Phänomen konnte ich nur im Winter beobachten. Und dann nicht nur bei den Getreidehöfen, sondern bei allen Produktionsbetrieben, die saisonalen Ertragsschwankungen unterliegen (außer bei Wein, da ich den lieber importiere, als ihn selbst zu produzieren...)

  • Quote

    Original von Elminger
    Das Phänomen konnte ich nur im Winter beobachten. Und dann nicht nur bei den Getreidehöfen, sondern bei allen Produktionsbetrieben, die saisonalen Ertragsschwankungen unterliegen (außer bei Wein, da ich den lieber importiere, als ihn selbst zu produzieren...)


    Das ist bei mir anders; nur Getreidehöfe, und das nur zwischen 01.12. und 28.02.


    Hanfhöfe, Imker und Weingüter haben - wie es sein sollte - die Ausrufezeichen immer oben. Getreidehöfe nicht, so lange die Auslastung nicht weniger als 75% beträgt. Ist sie niedriger, kommen auch da Rufzeichen.

  • nach seeschlachten geht manchmal die geschwindigkeit auf "spielgeschwindigkeit". ist ungefähr so schnell wie "sehr schnell". klickt man nach rechts, stürzt das spiel ab.

  • Schniggen bau innerhalb 10tagen ;DD


    auftrag der ersten schnigge 1.9 stapellauf 11.9
    auftrag der Zweiten schnigge 2.9 stapelaut 12.9


    Na wenn da ma was nicht stimmt leider hab ich kein screen oder save mher davon da ich nur schnell patrizier werden wollte XD

  • Hi shark,


    guckst du hier:


    KI läuft Amok und folgende.


    Allerdings ist dies eine Diskussion aus dem Contest 2005 und ist meines Wissens nicht weiter auf Allgemeingültigkeit geprüft worden. Allerdings wage ich das nicht mit 100%iger Sicherheit zu behaupten.

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • Ich weiss ja nicht, ob es schon jemandem aufgefallen ist, aber man kann wenn man in einer Seeschlacht ist auf "Geld & Statistik" drücken, dann auf "Warenbestand" und dann auf den Pfeil unten links.
    Und schon ist man auf der normalen Karte. (wobei die der Heimatstadt angezeigt wird. Man muss dann nur auf Stadt verlassen drücken dann ist man wieder auf der Weltkarte oder wie die auch heissen mag)
    (Vorsicht Schiff kämpft Auto Kampf weiter)



    Ein zweites um viel und schnell Gold zu verdienen ist, als Bürgermeister einer selbst gegründeten Stadt eine Sondersteuer von 999999 Gs zu erheben, wobei man etwa 722000 Gs zahlen muss.
    Die restlichen Gs sind trotzdem in der Stadtkasse und jetzt muss man sie nur noch plündern.
    Es gibt zwar ein Boykott und geringe Geldstrafen gegen die Stadt aber das ist eigentlich egal.
    Man macht bei jeder Sondersteuer etwa 277780 Gs Gewinn also muss man es ein paar mal machen.
    Ach ja man sollte nebenbei auch das Gold wieder in die Stadkasse legen, damit man die Sondersteuer bezahlen kann ansonnsten wird am Schluss noch etwas wichtiges gepfändet.


    Ich hoffe, ihr könnt diese Tipps brauchen. (oder eher Bugs?)
    Und ich hoffe, die stehen nicht schon irgendwo hier :D

  • Willkommen im Forum!


    Das erste ist in der Tat ein schon bekannter Programmfehler (erst kürzlich in irgendeiner Diskussion hier im Forum wieder aufgetaucht - kann mich nur nicht erinnern, in welcher). Wieso man per Statistik mitten im Kampf die Seeschlacht verlassen kann, hat wohl keinen konzeptionellen Grund.


    Deinen zweiten Punkt hätte ich hingegen jetzt nicht unbedingt als Bug bezeichnet, die Erhebung der Sondersteuer ist schließlich ein ganz normales Spielfeature. Auch ist es wohl gewollt, dass nicht 100 % der Sondersteuer vom Spieler bezahlt werden. Die klitzekleine Logikschwäche ergibt sich nur für den, der kritisch fragt, wo denn im Falle eines eigenen Monopols in der Niederlassung nun die Differenz zum Pfändungsbetrag herkommt...
    Ich hatte dazu vor laaaanger Zeit schon einmal einen Thread eröffnet.

  • Mir ist aufgefallen, dass die Bürger auch Zahlen müssen :D
    Ich musste weniger bezahlen, je mehr Einwohner es in der Stadt gab.
    Na ja aber ich finde, dass man nicht einfach so eine so hohe Sondersteuer erheben können sollte.
    Aber irgendwie muss an ja schnelles Geld machen können, Lotto gibt es ja noch nicht :D

  • Ich habe gestern einen Warenkredit mit dem Landesfürsten abgeschlossen und als ich dann am Stadttor liefern wollte, passierte nichts. Weder die Waren sind aus dem Kontor verschwunden noch habe ich Geld erhalten.

  • da musst du nochmal an das Stadttor klicken, dann auf Verträge oder Kredite (weiß jetzt nicht genau wie der Button heißt), da stehen nochmal alle Waren die der LF von dir wollte aufgelistet. Darunter befindet sich ein Button, glaube "anbieten" wenn dieser inaktiv ist hast du die geforderte Menge an Waren nicht im Lager, sind die aren im Lager dann ist dieser Aktiv.
    Dann nur noch rauf klicken und der LF holt sich sofort die Waren aus deinem Lager.
    Mein TIP, den LF zu unterstützen lohnt sich nicht, da auch die Gefahr besteht das er deine Stadt angreift dann hast du damit nix gewonnen. Auch wenn der LF an einer anderen Stadt scheitert bekommst du niemals der Warenwert wieder. Wenn der LF die Stadtkasse zu plündern in einer anderen Stadt hast du gerade mal den Warenwert raus, dafür musst du sogar noch Wochen lang darauf warten, wenn den Zins und Zinseszinseffekt berücksichtigst lohnt sich das mit der Kreditvergabe an der LF nie!


    Mfg
    Jarod

  • .. oder Feature ? 8)


    Ich hatte in meinem aktuellen Spiel folgende Situation :


    durch "Würfelpech" brach in einer meiner wichtigeren Städte eine Seuche aus - und was mir leider erst gegen deren Ende auffiel, war, dass mein Kontor nicht mehr handelte. D.h., ich hatte keinen Kontorsverwalter mehr. Eine einfache "Neu-Einstellung" genügte auch nicht; ich fand nach einigem Hin und Her heraus, dass ich erst einstellen, dann entlassen, dann wieder einstellen musste, um den Kontorhandel wieder zu aktivieren.
    Auch wenn es 'an sich' nicht 'unlogisch' ist, dass es -auch- den Verwalter bei einer Seuche dahinraffen kann, nicht ganz un-ärgerlich. Hatte das / fiel das bereits sonst jemand (auf) ?


    Interessierter Gruss,


    de Vries.

  • Ja das passiert manchmal. Für gewöhnlich reicht es einmal den Kontorverwalter einzustellen. Aber manchmal eben nicht. Das passiert ab und zu auch bei den Autorouten. Dann muss man sie mehrfach ein- und ausschalten bzw. neu laden.