Bauprobleme im Contest

  • Quote

    Original von Builder
    Ich denke dann sollten wir threads dazu öffen. Ich schreibe alle einzelnen Beobachtungen die nicht in einen anderen Thread passen hier rein. [Anm. Gesil: Smalltalk-Thread] Schließlich sollen wir versuchen die Threads in Toppic zu Halten. :O


    OK, wenn es daran scheitern sollte, dann mach ich euch einen Bauplatz-Thread. :D


    Also alle bauplatzspezifischen Fragen bitte hier rein posten, damit andere Threads nicht zu unübersichtlich werden.

  • Dan fang ich mal an.


    Ich kann nicht mehr endlos bauen wenn die Blocker einmal fertig gestellt sind. Reisse ich sei dann ab bleibt die Gasse. ?(


    Flgende Konstruktion hab ich Versucht:
    14G5
    28G7
    GG
    3 6


    1-8 Gebäude
    G Gasse


    Leider ist die Grüne fläche spätestens bei 6 nicht mehr für einen Bau an Platz 8 frei.


    Auch bei 6ern wird schom mal unmotiviert eine Strasse vom mittleren bauplaz abgezogen wenn er nicht ganz verschwindet.


    Ich gebe zu das ich irgendwann die geduld verliere und mich mit einem suboptimalen Resultat zufrieden gebe. Trotzdem möchte ich es schaffen besser zu werden.



    Mann sieht das ich bei der Bauoptimierung noch nicht sehr weit bin. X(

    Niemand braucht ein einfaches Spiel! Ein gutes Spiel reicht!


    Für die Dunkle Seite! Auch Piraten wollen Handeln!

  • bizpro

    Quote

    bei mir ist die ganze se mauer mit 4-er bzw 3-er Blöcke verbaut im ne gibt 's einfach keine richtigen 6-er, geschweigen denn endlosreihen.


    Einen Block mit der Schmalseite direkt an die erste oder zweite Stadtmauer zu setzen, ist schon mal eine gute Ausgangsbasis für eine Endlosreihe oder einen großen Block. Nach Fall der Mauer lassen sich diese kleinen Blöcke dann in aller Regel problemlos erweitern.
    Wenn ein Block direkt an eine Mauer gesetzt werden soll, dann muss man auf die Mauer zu (und nicht von der Mauer weg) bauen, da sonst eine Straße gezogen wird oder ein Bauplatz nicht frei gegeben wird.



    Quote

    sowie nebenan gebaut wurde verschwanden gruenflaechen en masse.


    Für dieses Problem gibt es mehre Lösungsmöglichkeiten. Welche bzw. welche Kombination davon bei einem speziellen Bauproblem passt, gilt es auszuprobieren.
    - In dem Bereich, wo beim Bau eines Blocks eine Straße gezogen wird, einfach das/die nächstliegende/n Gebäude im vorhandenen benachbarten Block abreißen. Wenn der neue Block an der Problemstelle steht, kann diese Brache wieder bebaut werden. Das ist übrigens auch die Methode der Wahl, wenn es darum geht, einen widerspenstigen Block mit der Langseite der Stadtmauer entlang zu bauen und türkisch nicht in Frage kommt.
    - Dort, wo eine unerwünschte Strasse gezogen wird, ein Fachwerkhaus setzen und wieder abreißen.
    - Fachwerkhäuser statt Betriebe als Straßenbauverhinderer wählen, bzw. Fachwerkhäuser in die Flächen setzen, die beim Abschluss eines Blocks plötzlich nicht mehr mit Betrieben bebaubar sind.
    - Zusätzlich zum Strassenbauverhinderungsbetrieb von Anfang an weitere Strassenbauverhinderungensbetriebe an die Stellen setzen, an denen irgendwann später mal bei Fortschreiten des Projekts eine unerwünschte Strasse entsteht.
    - Den Bau einer Strasse zur Begrenzung der Blöcke in der gewünschten Ausrichtung erzwingen. Oft muss dafür ein Betrieb zwei Felder außerhalb der langseitigen Begrenzung des geplanten Blocks gebaut und abgerissen werden.
    - Nur das erste Gebäude des Blocks setzen, dann Baufläche urbar machen und erst danach mit Bau des Blocks fortfahren.
    - Den zu bauenden Block mit Gebäuden flankieren, d.h., parallel zu der Stelle, an der ein Bauplatz verschwindet, einen Betrieb setzen und ggf. später wieder abreißen. Praktisch läuft das daraus hinaus, dass mehrere parallele Blöcke zeitgleich gebaut werden. Gerade bei 8er und 10er Blöcken und Endlosreihen ist das sehr zu empfehlen, um späteren Problemen vorzubeugen.
    - Das geplante Bauprojekt einfach um 90 Grad drehen.
    - Baurichtung ändern: Statt von links nach rechts von rechts nach links bzw. statt von oben nach unten von unten nach oben bauen.

  • @ Arno


    Jepp, soweit hat mir persönlich das jetzt schon wieder ein wenig weiter geholfen. :P
    Zwar arbeite ich mit den Bauhilfen von Gesil, aber hin und wieder funzt das trotzdem nicht, weil da nämlich genau die grüne Fläche oder gar Flächen verschwinden, die laut Plan stehen bleiben müssten.


    Witzigerweise habe ich weniger ein Problem mit 6 - 10er blöcken im freien Gelände, dafür um so mehr, wenn da eine der 3 Hauptstraßen oder gar die Mauer ist. Da wird das mit den Grünen Flächen noch bekloppter. Allzu oft wird da aus nem 8er nur nen 7er oder aus nem 10er nur nen 9er. Besonders kritisch sind immer die 10er, denn regelmäßig funzt das tadellos bis kurz vor dem Ende. Der Bauplatz für den letzen Betrieb sollte laut Plan bleiben, doch verschwindet. :crazy:
    Nach meinem Teilneustart wegen dem PC-Crash vom 01.01.1301 an, habe ih erstmal weitestgehend auf Bauplatzoptimierung verzichtet. In Danzig wird aber jetzt, sofern der Lehm für die Ziegel nicht ausgeht, die 3. Mauer fertig. Ettliche 4er stehen da zwar rum, aber es ist an und für sich genug Platz, nun mit diversen Blöcken zu arbeiten. Ebenso wird langsam die 2. Mauer in Stockholm fertig.


    Mal sehen, wie weit das jetzt besser klappt. :P

    Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;):P


  • Besteht bei obiger Ausgangssituation noch irgendeine Chance oben die Gasse am Ende der Feder ,
    wegzubekommen und kann man noch näher an die Stadtmauer heran?
    Oder ist (Filmzitat): alles verloren,alles verloren.
    Hier noch ein weiterer ss wo ebenfalls eine unerwünschte Gasse ist.
    So im unteren Drittel .


    Gruss Werner

  • Hi wernerchen,


    ich bin jetzt nicht der absolute Bauprofi.
    Aber eine Strasse die einmal vom Bauamt "gesetzt" wurde bleibt für immer bestehen.
    Da ist wohl nichts mehr zu machen :(

  • Hallo wernerchen,


    grundsätzlich ist es so, wie Seebär es schon gesagt hat, wo einmal eine Straße ist, da bleibt sie wohl auch. Deshalb ist beim Bauen eben doch S/L eine gute Methode um auszutesten, wie man am Besten baut.


    Im zweiten Bild sehe ich da noch eine Möglichkeit, wenn die freie Fläche oberhalb des Getreidehofes von Grün eingeschlossen ist. Einfach mal speichern, einen Dummy dicht an die freie Fläche setzen und sehen was passiert.
    In der Nähe der Getreidefelder an der Straße sieht es so aus, als wäre die Reihe falsch fortgesetzt worden, oder am anderen Ende hätten schon mal zwei Betriebe gestanden. Dann ist nix zu machen.



    Aus der Ferne ist es nicht einfach eine Diagnose zu stellen, weil ich ja nicht weiß, was du an den jeweiligen Bauplätzen schon veranstaltet hast. Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Dummies immer mindestens eine Gasse von einander entfernt gesetzt werden, weil sonst das Bauamt gnadenlos zuschlägt. ;)

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • werner


    Bild 1: Da ist offensichtlich nichts mehr zu machen. Die Straße ist da, und geht auch nicht mehr weg (wie meine Vorredner schon sagten). Dicht machen kann man solche Mißgeschicke aber immer. In diesem Fall, bau die Ziegelei an die angebotene Stelle; dann ein Haus (mit der Stirnseite) an das Ende der Sackgasse.


    ____ HH____
    ____ HH____
    ____ HH____
    BBBBSSBBBBMM
    BBBBSSBBBBMM
    BBBBSSBBBBMM
    BBBBSSBBBBMM
    BBBBSSBBBBMM
    SSSSSSSSSS


    Allerdings sind schon etliche (vier) andere Straßen gebildet: überall, wo die an den Ring angrenzenden Bauflächen nicht durchgehend grün sind, hast du Straßen. Zwei weitere im oberen Viertel, noch zwei unten. Schade. Wie lang ist dein letztes Save her? Korrigieren ist deutlich schwieriger, als gleich richtig bauen.

  • Danke Seebär und Hopsing für eure Antworten.


    @Ugh, ein besonderer Dank an dich fuer die Korrekturlösung.
    Ich mache jeden Monat ein save.Aber diese Endlosreihe habe ich vor fast einem Jahr ,Spielzeit,verbrochen.
    Vielleicht lerne ich ja auch eine Menge,wenn ich versuche irgendwie dort einen geschlossenen Ring zustande zu bringen,obwohl ich schon etliche Stunden damit verbracht habe und schon ernsthaft an ein weites Zurückgehen gedacht habe.Aber erstmal gebe ich nicht auf und werde das Wochenende nutzen deinen Vorschlag umzusetzen.
    Gruss Werner

  • werner


    Man kann alle Mißgeschick wieder ausbügeln. Am besten versuchst du die Sache erstmal ausschließlich mit Häusern dicht zu bekommen. Eventuell (keine Hemmungen dabei!) müssen dafür auch wieder Betriebe abgerissen werden.


    Diese Vorgehensweise ist im übrigen (falls man sie nicht selbst verbrochen hat) immer dann notwendig, wenn man am städtischen oder KI-Altbestand türkisch anbauen will.
    Für die ganz harten Fälle (nur selten wirklich nötig): Einfach hinter dem verhunzten Teil die Straße akzeptieren und einen neuen Ring konstruieren.

  • mir fallen die banditen allmaehlich auf die nerven. erst belagern sie zwei meiner bier & ew staedte und dann legen sie 50% der fleischproduktion lahm und nieten 9 viehhoefe um.


    mein bauplatzproblem ist das ich jetzt schon 3 ehemalige 6-er habe wo zwei endbauten platt gemacht wurden und nun kann ich nur noch fuenf da bauen ?( so bin ich doppelt geschaedigt; ca 5.000 leute sind ausgewandert und dazu habe ich noch bauplaetze verloren. die stehen alle an der ersten mauer.
    ist es moeglich das der letzte bauplatz nach fall der mauer wieder freigegeben wird? es ist egal ob ich den 5. an der mauer oder am anderen ende baue. was uebrig is sieht so aus (m=mauer, B=betrieb, F= frei, s= strasse)


    m BBB
    m FBF
    sssssss

    Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
    Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

  • m BBB
    m FBF
    sssssss



    Ich nehme mal an "F" sind die durch die Söldner abgerissenen Betriebe. Das untere mittlere "B" steht noch. Die beiden "F" sind beides erlaubte Bauplätze.


    Folgendermaßen sollte das gehen:


    Zwei weitere Betriebe abreissen:


    m BFB
    m FFF
    sssssss


    Dann in dieser Reihenfolge wieder aufbauen:


    m B2B
    m 143
    sssssss


    Wobei 3 und 4 auch in der anderen Reihenfolge gehen sollte

  • danke, werde ich mal versuchen. nur eine frage, ich dachte das der bauplatz an der mauer als letzte bebaut werden sollte.

    Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
    Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

  • Da die Straßen aussenrum ja schon alle gebildet sind, ist das egal.


    Du kannst auch mit 3 beginnen (3-2-1-4). Der wesentliche Punkt ist, dass 2 als zweites gesetzt wird, sonst gibts neue Straßen (sogenannte "spontane Querstraßen"). Die bildet sich auch, wenn du die "2" setzt (allerdings unterhalb von "4" und oberhalb von "2", wo bereits Straßen sind; rote "S" )



    M SSS
    M B2B
    M 1FF
    S S SS

  • dank Ugh!'s erklaerung konnte ich die meisten 6-er retten.
    nun habe ich ein anderes, fuer mich ungewohntes problem.


    in scarborough habe ich es endlich mal geschaft die 6-er grenze zu knacken. leider will das bauamt in den danebenliegenden feldern nicht mitmachen.


    SSSSSSSSSSSSSBM
    HSBBBSBBBBBBHSBM
    HSBBBSBBBBBBHSSS
    SSSSSS hier klappt's niergends mehr


    neben dem 6-er gibts hoechstene einen 5-er, egal wie ich setzte und wo ich die dummies benuetze.
    neben dem 12-er wirds sogar noch wilder. sowie ein dummy abgerissen ist und ein zweiter betrieb, egal of 4 oder 5 felder enfernt, gesetzt wird, enstehen strassen und noch nicht einmal 4-er koennen gebaut werden. komischerweise ist das auf der anderen seite der strasse, wo noch nichts gebaut wurde, genauso. ich konnet nur an jedem ende einen 6-er und in der mitte einen 4-er setzen. ein has passte am ende nicht mehr hin. es sieht so aus das der 12-er block das bauamt total aus den gleisen geworfen hat. ich koeent eine endlose reihe bauen aber das nuetzt nichts da ich dann sofort eine lanegs und mehere querstrassen bekomme, hab ich also auch schon ausprobiert.

    Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
    Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

  • Ich kann wenn ich eine einfache endlosreihe baue darus keine Doppelreihe mehr machen ist das mein fehler oder ein generelles problem?


    Doppel endlos hab ich meist wegen Materialmangel nicht hin bekommen.

    Niemand braucht ein einfaches Spiel! Ein gutes Spiel reicht!


    Für die Dunkle Seite! Auch Piraten wollen Handeln!

  • Ja, das ist das Problem; an eine bestehende Einzelreihe kannst du keine weitere Reihe anbauen (zumindest habe ich noch nicht herausgefunden, wie das gehen sollte. Daher ist es ratsamer, gleich Doppel-Endlosreihen zu bauen. Anfangs mag das wohl ein paar billige Betriebe kosten, aber sobalt man ein pasr Ziegeleien sein Eigen nennt, ist das vom Baumaterial her finanzierbar.

  • Dann wiess ich jetzt das es nicht Funktionieren kann und werde es mit doppel endlos versuchen. Mit den Ziegeleien di ich habe sind 200 Last Ziegel schon eine Großbaustelle. Aber ich werde mit den Ziegeleien üben. ;)

    Niemand braucht ein einfaches Spiel! Ein gutes Spiel reicht!


    Für die Dunkle Seite! Auch Piraten wollen Handeln!

  • Das "Endlos-"Doppel kann ja beliebig groß gestaltet werden. Man muss nur das Prinzip kennen und befolgen. Baue dir den Grundstock, und wenn du wieder genug Ziegel + Geld hast, dann erweiterst du eben Stück für Stück.


    Wichtig - aber eh vollkommen logisch - ist, dass du nur mit den billigsten Betrieben Bauland gewinnst bzw. als Platzhalter setzt. Billig sind alle Betriebe, die möglichst wenig Ziegel und Eisenwaren verbrauchen. Somit sind z.B. Eisenschmelzen völlig ungeeignet, da viiieeel zu teuer. ;) Man nimmt Ziegeleien und Pechkocher, ansonsten Getreide-, Hanfhöfe, Sägewerke oder Salzsieden. Falls auch das nich geht (auf Standardkarte geht es aber!), zur Not auch noch Imker, Brauereien und Töpfer. Der Rest ist einfach zu kostspielig.

  • Quote

    Original von Gesil
    Falls auch das nich geht (auf Standardkarte geht es aber!), zur Not auch noch Imker, Brauereien und Töpfer. Der Rest ist einfach zu kostspielig.


    Wir erinnern uns doch noch alle an Königsberg auf Hessel. :rolleyes: