Zwischenstände 1309 und später

  • Hartung 1309


    EW: 1,0 Mio
    UW: 2,0 Mrd


    Alle Engpässe des letzten Jahres sind überwunden. Getreide steht am Winteranfang auf 50.000L. Felle hab ich seit einem Jahr in Vollversorgung.


    Hab ich im letzten Jahr den Zwangsrückbau von Ziegeleien noch bedauert, so hat er im Lauf des Jahres Dimensionen angenommen. 200 von ehemals 700 sind noch übrig. Die Städte schaffen einfach nicht mehr zu verarbeiten. Die Bauarbeiten sind vielfach nur noch Feintuning Häuser/ Betriebe.


    Erstaunlicherweise ist das EW-Wachstum noch nahezu ungebremst deutlich über 10.000 monatlich. Nur, wenn ich zuviele Ziegeleien/ Sägewerke/ Salzsieden abreiße, gehts (teilweise deutlich) runter.


    Ich verlagere die bauintensiven Produktionen in die Startstädte und baue die Kolonien aus Zeitgründen mit den eigentlich als Bauhilfsbetrieben gedachten Billigbetrieben auf.


    London erreicht noch im Hartung die 60.000 EW. Im Lauf des Jahres erwarte ich da auch noch Bremen und Riga.
    Am 17. November kam der Millionste Einwohner in die Hansesiedlungen (ich hab ihn persönlich am Bahnhof abgeholt und ihm ein Moped geschenkt)

  • Herzlichen Glückwunsch zum Erreichen der Schallmauer!


    :ola:


    Mit dem nächsten gecheckten Save kriegst du dann auch deinen Platz im "Klub der Millionäre"!

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • 1.1.1310 (korrigiert)


    EW: 1.109.659
    UW: 2.575.756 Tsd.


    Schiffe: 2343
    Betriebe: 8811


    Geht schneller jetzt; passiert auch nicht mehr viel. Jetzt weiß ich auch, wozu "sehr schnelle" Zeiteinstellung gebraucht wird.


    5 Städte werden noch bebaut. Das schafft der eine meiner zwei 5.000-Last-Baukonvois. Der andere schafft aus dem ZL Getreide, Fisch und Bier zu den Landesfürsten des Ostens.
    Wegen des Schiffsüberhangs hab ich den Amerikahandel wieder aufgenommen. Billiger Importwein wird teuer exportiert. Die Amis mögen ihn.


    Der letzte Konvoiupdate war vor gerade einem Jahr (Gott, ist das bequem!)


    Der KI fallen immer wieder andere Betriebe ein, die sie bauen will. Naja, nicht ganz so zufällig, aber nervig ist das trotzdem.


    Den Schiffsneubau hab ich eingestellt. Ich denke, ich hab genug (das geht!).


    Endlich sind auch die EW-Zuwächse zusammengesackt (glücklicherweise nur die!). 7.000 pM sinds jetzt noch.


    Ich denke, ich bin eingangs der Zielgeraden.

  • Na ja, ....


    Zitat Ugh:


    32.12.1309


    EW: 1.109.659
    UW: 2.575.756 Tsd.


    ...


    am 32 .12.1309 hast du vielleicht doch nen binären Zeitüberlauf .... ?( :giggle:

    Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

  • Ich hab mal den Threadtitel erweitert.
    Ich denke, erstmal werden hier nicht mehr ganz so viele ankommen wie 1300 gestartet sind, und außerdem passiert nicht mehr so viel nennenswertes.


    Meine Datumsangaben oben hab ich edi-korrigiert.

  • 1.1.11


    UW 3,26 Mrd
    EW 1,19 Mio/ 430 Tsd (NL)


    rasant gehts weiter +++ kaum noch was zu tun +++ 4 staedte noch im bau: aufbau geht mir viel zu langsam +++ hoffe auf endausbau im laufe 1312 +++ 1,3 mio scheinen erreichbar +++ cu, ugh

  • Spät aber doch meine Infos zum 01.01.09


    EW: 1,017 Mio
    UW ca. 1,7 Mrd


    Alles läuft in Plan; nicht einmal der überraschende Ausbruch der Pest im Nov. 08 (die erste Pest in diesem Spiel) hat ihre Dellen hinterlassen können. 2 NL sind fertig, 2 fast fertig (ich warte nur noch auf das Feintuning für Betriebe/Häuser auf den letzten freien Quadratmetern), 4 weit fortgeschritten, nur in den letzen beiden ist noch mehr Freiraum als Stadtfläche.


    Leider werden mir fast überall Brunnen gesetzt, nur nicht dort, wo ich sie dringend brauchen könnte. Daher heißt es in Riga, Oslo und Göteborg: bitte warten.... Freie Arbeitsplätze gibt es ja noch genug, und da für alle 500 angefangte Einwohner ein weiterer Brunnen benötigt wird, habe ich noch Hoffnung, ganz sauber um die bösartigen Kurven herumzukommen.


    Waren sind genug da (Fell ausgenommen, Wein wird importiert). Aber bei Tran, wo es zum Schluss um 20-25 Betriebe zu wenig sein werden, muss ich jetzt schon Vorräte sammeln - sonst wird das später bitter. Daher sind die nächsten 5000 Einwohner Ahus' alles Walfänger.....

  • 01.07.1309 – also Jahresmitte


    EW: 1,091 Mio., davon 404.000 in den NL
    UW: 2,008 Mrd.


    Eigentlich ist damit mein persönliches Spielziel erreicht; ich hatte mir vorgenommen, während dieses Contests 150.000 Reiche und 180.000 Wohlhabende zu „züchten“. Tja, und diese Werte sind hiermit überschritten. Aktuell habe ich 150.669 Reiche und 183.929 Wohlhabende. Etwa 10% werden vermutlich noch bis Spielende (voraussichtlich 1313) dazu kommen.


    Grünflächen existieren nur noch in den letzten 6 Niederlassungen. Bislang größte Städte:
    61.157 – London
    57.457 – Helsinki
    57.166 – Pernau
    53.183 – Bremen
    (all diese Städte werden noch ein bisschen wachsen, da noch nicht alle Betriebe voll besetzt sind)

  • 01.01.1310


    EW: 1,15 Mio
    UW: 2,3 Mrd


    In 3 NL muss noch gebaut werden. In den anderen Städten ist die Umstrukturierung schon weit fortgeschritten; fast alle Sägewerke sind aus den Startstädten verschwunden, und die Ziegeleien hab ich von >500 auf 210 reduziert. Die kleinste Stadt ist Ahus mit knapp 22.000 Leuten - die größte London mit 63.877.

  • Zwischenstandsmeldung ohne Zahlen bzw. Datum:


    Nach einem sehr anstrengenden Februar/März habe ich endlich die NL Ahus und Rostock fertig gesetzt. Das widerspricht zwar total meinem Spielprinzip, denn ich kann nun auf keine aktuellen Situationen mehr reagieren (z.B. wenn einmal zu wenig Giebelhäuser da sein werden, muss ich die 270. Baureihenfolge abwarten, bis ich neue bauen kann). Andererseits war das notwendig, um die KI am Bauen zu hindern. Dauernd Betriebe setzen und kurz vor Fertigstellung wieder abreißen und neu setzen - das ist nicht meines. :rolleyes:


    Jetzt ist nur noch der Norden von Göteborg zu bebauen. Aber damit kann ich mir Zeit lassen, es fehlen noch fast 3000 Zuwanderer in den aktuell fertigen Betrieben. Und vielleicht krieg ich ja doch noch den einen Brunnen an einer ganz bestimmten Stelle. In Ahus hat sich das Warten ja ausgezahlt.


    Jedenfalls sollte ich ungeachtet der sehr spärlichen Freizeit doch relativ zügig weiter kommen. :]


    p.s.: noch ist das ein Ugh&Gesil only Thread. Aber ich hoffe stark auf Hopsing und Bizpro....

  • Ich werde wohl am Wochenende mein 1309er fertig haben, dann ist es hier nicht mehr so zweisam!;)

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • Soeben bin ich in 1309 gelandet.


    EW 923.793


    EW/NL 294.040


    UW 722.465.344
    STK 89.002315


    Schiffe 1.890
    Konvoiauslastung 35 %


    Betriebe 7.462



    Keine Zeit lange Beiträge zu schreiben. Ich will bis Ultimo noch dem millionsten Hanseaten die Hand schütteln. Alles andere ist nebensächlich, ob ich dann alles ausgebaut habe auch! ;)

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • alls trittbrettfahrer traue ich mich auch hier in die einsame sphere.


    1.1.1309


    habe gestern nacht und heute eine sonderschicht eingelegt. einfach vorwaertsstuermen. im sommer wurde ich durch wolle, brunnen und krankenhausmangel in meinen nl erwischt, habe aber einfach weitergespielt. di nl bevoelkerung ging in der zeit um fast 8.000 ew runter. zum jahresende habe ich mich erholt mit ueber 13.000 zuwachs im dezember.


    damit die juroren auch weihnachten haben ist dies mein letztes save den ich fuer den contest 2005 einreiche.


    uw ~ 366 mio
    ew ~ 500 tausend davon 131.104 in den nl
    schiffe 774 - vollkommen ausreichend
    betriebe 3.795
    bares 246 mio


    ich werde jetzt mal einen patrizierurlaub einlegen.


    frohe weihnachten und einen guten rutsch :170:


    wieso zeigt meine abwesenheit nicht an?

    Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
    Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

  • Mein vorletztes Jahressave bringt folgendes Ergebnis für 01.01.1311:


    EW: 1,214 Mio, davon 500.000 in den NL; 180 T Reiche, >200 T Wohlhabende
    UW: 2,927 Mrd.


    Im Dezember hatte ich erstmals einen leichten Rückgang bei den Armen; es sind also in Summe nur noch die Wohlhabenden und Reichen gestiegen. :)


    Vorspulen hat gezeigt, dass ich erst in 13 Monaten mit der Fertigstellung des letzten Gebäudes in Ahus rechnen darf. Weitere 3 Monate wird es dauern, bis die letzte schwedische Familie nach Ahus zugezogen ist.


    Leider werden in dieser Zeit meine Warenberge anwachsen; es stünden also noch lästige Expeditionen sowie LF-Verkäufe bevor. Mal sehen, ob ich mir dafür die Zeit nehme.

  • Neueste Meldung aus der Mark Brandenburg:


    01.01.1310


    Mein eigentliches Spielziel ist erreicht, die Millionengrenze bei den EW wurde am 20. Dezember 1309 überschritten.


    EW 1.001.662
    EW/ NL 366.401


    UW 999.439.363


    Schiffe 2.014
    Auslastung der Konvois 33%
    Kapitäne 80
    Matrosen 19.773


    Betriebe 7.853
    Mitarbeiter 248.143


    Größte Startstadt London 55.163 EW
    Größte NL Pernau 50.100 EW


    Hier werden es aber noch ein paar mehr werden, denn kurz vor dem Jahreswechsel haben mich dort die marodierenden Horden besucht und der voll bewaffneten Verteidigerarmee personelle Verluste zugefügt.


    Bis auf die Fischer in Ahus, das z.Z. erst 18.806 EW hat, sind alle Betriebe erst mal gesetzt. Da es sich aber mit Wein, Wolle und EW in den anderen drei NL um zeitaufwendige Produktionen handelt, wird die volle Auslastung noch einige Zeit in Anspruch nehmen.


    Im Nachhinein hat sich die Kombination von Ziegel und Holz in den NL als Handycap erwiesen, da eine Einwohneroptimierung, wegen des Überlaufes beim Holz nicht möglich ist. ;)

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • Jahresmitte 1311:


    EW: 1,232 Mio
    UW: 3,32 Mrd.


    Geplantes Spielende ist März 1312. Um rechtzeitig fertig zu werden, muss ich täglich ein Quartal spielen. Da nur noch wenig zu tun ist (MM-Handel, Verkauf an den LF, Piratenabwehr) scheint mir das realistisch. Voraussichtlich werden zu Spielende 1,246 Mio Hanseaten da sein.

  • Hansekurier vom 01.01.1311


    Der ehrenwerte Eldermann Hopsing-Tronder Nybakken hat heute bekanntgegeben, dass er sich nun aus der aktiven Handelstätigkeit zurückzieht. Das Vermögen, welches er in den letzten Jahren angehäuft hat, wird ihm einen sorgenfreien Ruhestand ermöglichen.


    Seine Erben werden jedoch das Handelsimperium weiter ausbauen. Auf Grund von Verfügungen des Eldermannes a.D. wird das Unternehmen im kommenden Jahr unter einem anderen Firmennamen wieder im Handelsregister stehen.


    01.01.1311


    UW 1.157.743.668 GS


    EW 1.036.337
    EW/NL 401.408


    Schiffe 2.077
    Kapitäne 81
    Matrosen 20.617


    Betriebe 8.114
    Mitarbeiter ges. 257.087
    Miitarbeiter Prod. 236.470

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • Quote

    Original von Hopsing
    Auf Grund von Verfügungen des Eldermannes a.D. wird das Unternehmen im kommenden Jahr unter einem anderen Firmennamen wieder im Handelsregister stehen.


    John Cartwright & Brothers Co.
    Oder hatte der chinesische Koch bei Bonanza eine Familie?