Contestformel

  • Moin, moin,


    bevor sich die Diskussion über eine mögliche Contestformel auf mehrere Themen verteilt, eröffne ich hier mal ein seperates Thema. Bitte tragt hier Eure Vorschläge und Ideen zusammen. Auch Vorschläge und Anregungen, die bereits in anderen Themen stehen, bitte ich, hier nochmals zu posten, soweit diese noch relevant sind.


    Denkt aber bitte auch daran, dass die Entscheidung über die Contestkarte noch nicht gefallen ist. Im letzten Jahr haben wir ja die Formel in einen recht starken Zusammenhang zur Contestkarte gestellt (Niederlassungsbonus).

  • ich finde das 75% der wertung auf einwohnerzahl beruhen soll. (50% ew hanse, 10% EW heimathafen und 15% ed der nl). UW kann auf viele weisen gerafft werde und ist nicht unbedingt auf versorgung beschranekt.
    bunus punkte fuer hoeher raten an wohlhabenden und reichen. wer mehr reiche hat, hat weniger platz fuer totale bevoelkerung.
    bonus punkte fuer zuwachsrate in ew. i.e. 10% bonus wenn ew um mehr als 100% von einem zum anderen jahr steigt.

    Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
    Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

  • Wenn der Stand der Abstimmung sich so weiterentwickelt in den letzten Tagen, wie er momentan ist, werden maximal zwei NL zu gründen sein, nämlich auf der Standardkarte und bei Swartenhengst's "Vier Winden". Holzwurms Karte ist ne 40er, da gibt es ja bekanntlich nix mehr zu gründen. Also sind Bonuspunkte für die EW in NL meines Erachtens im neuen Contest nicht das Nonplusultra.


    Ich würde in die Contestwertung nur Daten einfließen lassen, die zweifelsfrei aus den Statistiken des Spiels ausgelesen werden können, als da wären:


    1. EW Zahl der Hanse


    2. Bonuspunkte für alle Bevölkerungsschichten inklusive Bettler z.B. nach dem Schema 1,3,7,10/1000 von Bettler bis Reiche. Zugegeben, es ist ein wenig zeitaufwendig, aber machbar. Ein entsprechendes Excel um die Prozentzahlen zu ermitteln, ist vorhanden. Die Bettler würde ich mit einbeziehen wollen, weil sie ja das Bild der Zufriedenheit in den Städten widerspiegeln!


    3. Tägliche Produktion in Fass oder Produktionswert in GS, wobei ich für die Produktion plädiere, da sind die Zahlen nicht ganz so groß, obwohl einen Teiler können beide vertragen.


    4. als Leckerli für die Logistik-Manager würde ich auch noch die Konvoi-Auslastung mit in die Wertung nehmen.
    Da gehen die Werte ja im Contest auseinander wie Hefeteig (Gesil 5%;Ugh 3%; Hopsing 47% z.B.)


    Das alles in eine Formel zu packen, würde ich dann unseren Mathematikern überlassen, die haben davon mehr Ahnung als ich.


    Den UW und die Stadtkasse würde ich ganz und gar außen vor lassen, weil die Hascherei nach Punkten mittels AS-Handel, exzessivem MM-Handel, maßlosen Stadtüberfällen und die Eliminierung von PN's somit entfällt, die angesprochenen Features wieder zu dem werden was sie eigentlich sein sollen, nämlich ein Spassfaktoren im Spiel und wir uns keiner Diskussion darüber hingeben müssen, ob der AS-Handel erlaubt ist oder nicht.


    Ich werde mal testen, wie lange es dauert, die von mir vorgeschlagenen Wertungskriterien, aus einem Save auszulesen.

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • Quote

    Original von Hopsing
    ...
    4. als Leckerli für die Logistik-Manager würde ich auch noch die Konvoi-Auslastung mit in die Wertung nehmen.
    Da gehen die Werte ja im Contest auseinander wie Hefeteig (Gesil 5%;Ugh 3%; Hopsing 47% z.B.)
    ....


    ist doch nicht etwa hopsing der das vorschlaegt:lupe::D
    du willst also die bestrafen die einkassierte piraten als warenlager benuetzen bis sie gebraucht werden?
    btw. hab mal eben nachgeschaut, mein medium workload ist 20%

    Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
    Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

  • Warum sollte ich mich selbst bestrafen, ich hab auch noch jede Menge Schiffe im Konvoi als Warenlager im ZL, genau 4 Stück für jeden Schiffstyp einen, wegen des schnellen Zugriffs bei Bedarf. Ich bin mir aber nicht im Klaren darüber, ob die ohne Kapitän und Bewaffnung auch in diese Statistik mit einfließen.

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • ot
    waere es moeglich ascaron zu fragen wie die verschiedenen statistiken berechnet werden?
    nach letzer zaehlung hab ich ueber 40 lagerschiffe.


    bot
    was waere mit extra punken fuer handelsbonus (bin mir noch nicht sicher wie die berechnet werden)

    Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
    Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

  • @ Hopsing


    Du hast da aber einen kleinen Gedankenfehler drin:


    Wenn du meinst, daß nur die fahrenden Schiffe, egal in welcher Form hier zählen, dann liegst du aber voll daneben!
    Es zählen alle Schiffe und die Menge der Beladung, vollkommen unabhängig davon, ob sie (wie und wo auch immer) von "A" nach "B" tuckern, AS Handel betreiben oder als Lagerschiffe in Häfen dienen!
    Ich hatte das Anfang des Jahres mal genau gecheckt, nachgerechnet und über einen längeren Zeitraum kontorlliert. Meine Kontrolle stimmte, mal von Kommastellen abgesehen, immer mit der UW Angabe überein. Kannst du ja auch mal gerne machen. ;)


    Um dein Bonbon lutschen zu können, braucht man also nur jede Menge Schiffe zu besorgen und diese als schwimmendes Lager zu benutzen, statt es zu mieten. Ein wenig umständlicher als das normale Lager, geht aber ... ;):D


    Edit:
    Beispiel: Ich habe in meinem Spiel derzeit etwa 1.000 Last überflüssiges Getreide und etwa 600 last überflüssigen Fisch (beides ist meine Reserve und wird derzeit nicht in der Hanse verbraucht). Es liegt in meinem ZL Hamburg im Lager rum. Gehe ich nun hin, nehme derzeit überflüssige Schiffe (Reserve), parke diese ohne Besatzung in Form eines Konvois oder auch einzeln im ZL oder sonst irgendwo, packe das ganze Getreide und die ganzen Fische drauf, ist meine Auslastungszahl im UW direkt gestiegen.
    Das sind jetzt nur geringe Zahlen in meinem vergleichsweise kleinen Spiel. Nimm mal Lagerbestände von dir als Vergleich ... ;)



    Wie auch immer, zur Formel mal diese Vorschläge, wenn auch schon teilweise genannt:


    1.) Geld
    Kein Geld zählt mehr, egal ob der UW Wert, das Bare oder die Kohle in den Stadtkassen. Nach Ugh´s Perfektion des AS Handels kann man mit einer Anwendung seiner Methoden unheimlich viel Kohle ganz schnell machen, ohne was dafür zu leisten.


    2.) EW Zahl
    Die EW Zahl ist in meinen Augen nach wie vor das A und O. Sie zeigt den Aufbau einer Hanse am deutlichsten. Wer geschickt aufbaut, hat auch viele EW.
    Die besondere Wertung der EW´s in NL´s würde ich von 2005 genauso übernehmen, denn sie sind ja auch eine besondere Leistung in meinen Augen (sofern es je nach gewählter Karte überhaupt NL´s gibt).


    3.) Reiche
    Wer seine Hanse gut versorgt, der hat auch mehr Reiche. Das mussin meinen Augen belohnt werden und daher sollte die Anzahl der Reichen besonders bewertet werden, irgendwie ...
    Aber nicht nur das, ich habe da noch was anderes im Kopf. Vorschlag:
    - Anzahl der Kaufmannshäuser
    - Anzahl der Jagdhütten


    Beides wird eigentlich nur von Reichen benötigt. Sicher, wer hier viel baut, der kassiert diesen Bonus. Wenn er aber ohne Bedarf baut, dann schießt er sich wirtschaftlich selber ins Knie, zumindest mit den Kaufmannshäuser. Bei den Jagdhütten kann man natürlich die überflüssigen Felle ins MM exportieren, aber da Geldmittel ja nicht zählen, ... nur für den Export .... ? ;)
    Wie auch immer, diesen Punkt stelle ich nur mal als Vorschlag zur Diskussion. :P


    4.) Bonbon
    Irgendein Bonbon muss es ja geben, die Frage lautet nur was... ?(
    Es muss aufwendig sein und mit "Arbeit" verbunden sein, denn es soll ja ein "Extra" sein...
    Wie wäre es mit der Geschwindigkeit und der Anzahl der 3. Stadtmauern?


    Wie auch immer, bei der ganzen Diskussion dürfen wir jetzt aber nicht die eventuellen Zwischenwertungen vergessen...! ;)


    Mandela

    Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;):P

    The post was edited 4 times, last by Mandela ().

  • Hi Mandela,


    da muß ich aber mal ganz hart dagegen halten, was deine Aussage zu dem Bonbon betrifft.


    1. Redete ich von Konvoi - Auslastung, also nicht von einzeln in irgend welchen Häfen liegenden Schiffen.


    2. Scheinen Lagerkonvois, die die ohne Orlogschiff im ZL als Lager liegen, nicht die Konvoi-Auslastung zu beeinflussen!


    Habe gerade mal bei mir nachgesehen. Die Gesamt-Tonnage beträgt zur Zeit 49506 Last.


    Die vier Konvois, wie schon beschrieben für jede Schiffsklasse einer, waren, wie eigentlich immer bei mir, leer. Die Tonnage der vier Konvois beträgt z.Z. 3645 Last.


    Das sind nach Adam Ries(e) und meinem Taschenrechner 7,36 % der Gesamt-Tonnage. Wenn ich die jetzt belade, müßte ja meine Konvoi-Auslastung um 7% steigen, oder? Ist sie aber nicht, sie blieb nach der Beladung auch nach vier Wochen Vorspulen konstant bei 47%, obwohl es nach deiner Meinung ja dann 54% hätten sein müssen.


    Die vielleicht 20 Einzelschiffe mit ca. 1000 Last, lass ich mal außen vor, wenn die noch abgezogen würden, wäre ja der Anteil der vier Konvois noch höher als die oben erwähnten 7, 36%.


    Also is nix, von wegen einfach ein paar Schiffe besorgen und als Lager in den Hafen stellen. :130:

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • Gegenbeispiel für meine Darlegegung (habe ja auch noch mal nachgesehen und gekramt... :D )


    Gesamttonnage in dem Spiel wo ich das prüfte: 15.434 Last bei den Schiffen, Auslastung laut UW 17%


    Der Baustoffkonvoi liegt unbeladen in der Werft rum und wird rausgenommen und vollkommen entwaffnet und alle Matrosen rausgeworfen (bis auf Orlog): Ladekapazität = 1255 Last, also nach Eva Zwerg genau 8,13%


    Nun packe ich aus denm Lager alles mögliche Zeug auf den Konvoi, bis der rappelvoll beladen ist.


    Auslastung laut UW sind nun nach etwas vorspulen auf einmal 23% ! die 2 Prozent hängen mit dem laufenden "Geschäft" zusammen. ;)

    Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;):P

  • @ Holzwurm


    Jau, einverstanden.


    @ all


    Noch eine Ergänzung zu dem Vorschlag mit den Reichen für die Bewertung:


    Die Anzahl der Reichen genauso in die Bewertung einfließen lassen wie die Gesamtzahl der EW´s in einer NL ?


    Mandela

    Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;):P

  • Grob gesagt bewertet die Contestformel Bevölkerungsentwicklung und Wirtschaftserfolg


    Contestpunkte = Bevölkerungserfolg + Wirtschaftserfolg



    Bevölkerungserfolg:


    Contestpunkte = EW


    falls die Bevölkerungsstruktur berücksichtigt werden soll:


    Contestpunkte = EW * Jahresmieteinnahmen


    Reiche zahlen deutlich mehr Miete, gehen also dementsprechend stärker in die Bewertung ein. Jahresmieteinnahemn deshalb, damit bloßes Aussitzen weiterer Jahre keinen Vorteil bringt.



    Wirtschaftserfolg:


    Beim wirtschaftlicher Erfolg ist einiges zu bedenken

    • UW hängt im wesentlichen von der Spieldauer, weniger von der Spielqualität ab
    • (Jahres-) Produktionswert fußt im Wesentlichen auf den Konsumeigenschaften der Bevölkerung (bereits dort berücksichtigt)
    • (Jahres-) Produktionsmenge dito, nur dass arme Bevölkerung besser bewertet wird
    • Betriebsanzahl dito
    • Schiffsanzahl/ Frachtraum über das notwendige Maß hinaus ist kein Wirtschaftserfolg, sondern IMO nur Nachweis Klickausdauer im Kreditgeschäft zu haben
    • Jahresgewinn scheint mir das einzige zu sein, was ein klarer wirtschaftlicher Erfolg ist, der nicht durch bloßes "weiterlaufenlassen" spürbar erhöht werden kann


    also:


    Contestpunkte = Jahresgewinn


    Gesamtpunkte


    Beide Element müßten noch eine Gewichtung untereinander erfahren( *100, *1000 etc). Reine Zeiteinflüsse sind bereits eliminiert, brauchen also in der fertigen Formel nicht nochmal berücksichtigt zu werden.


    Contestpunkte = (EW *Jahresmieteinnahmen) + Jahresgewinn


    (mit der Bitte um kritische Stellungnahme)

  • @Ugh!


    Mit dem Jahresgewinn scheint es mir nur das Problem zu geben, dass es einige Möglichkeiten gibt, diesen für ein bestimmtes Jahr künstlich hochzutreiben: In allen Werften unmittelbar vor Jahresbeginn Riesenmengen an Schiffbauten in Auftrag geben, Herumspielerei mit Stadtkassen fallen mir spontan ein, es sollte noch einiges mehr geben. So etwas zu belohnen, scheint mir nicht wirklich Sinn der Sache zu sein.
    Von daher scheint mir der Produktionswert ein geeigneteres Kriterium für den Wirtschaftserfolg zu sein.


    Allerdings hast Du recht, dass dann die Konsumneigungen der Bevölkerung nicht beim Bevölkerungserfolg mitberücksichtigt werden sollte, d.h. die Jahresmieteinnahmen sollten dort nicht mit einfließen.

  • @ Ugh / Swartenhengst


    Die Mieteinnahmen an sich sind keine aussagekräftige Angabe. Ich würde es gemäß meinem Vorschlag auf die reine Anzahl der vorhandenen Kaufmannshäuser beschränken und diese Zahl irgendwie in die Berechnung der Punkte einfließen lassen (das überlasse ich mal unseren Mathegenies :D ).
    Kaufmannshäuser werden ausschließlich von Reichen genutzt, der Bevölkerungsschicht, um die es hier geht. Hat man viele Reiche, versorgt man seine Hanse auch gut.
    Wie bereits gesagt, kann ein "pfiffiger Spieler" natürlich hingehen und einfach jede Menge ungenutzte Kaufmannhäuser setzen / bauen. Damit schießt er sich aber letztlich selber ein Eingenetor, denn Kaufmannshäuser sind bauintensiver (Material und Bauzeit) und ohne entsprechende Mieteinnahmen von auch tatsächlich vorhandenen Reichen als Mieter kosten sie den Spieler nur !


    Damit das auch ausgewogen ist, kann man das vielleicht irgendwie mit der Anzahl der Reichen auch kombinieren...


    Ich möchte aber noch eine anderer Idee mal nennen, die mir irgendwehr irgendwo mal nannte (sch*** Alzheimer), von der ich aber selber unterm Strich nichts halte:


    Anzahl von Lagerhäusern in Verbindung mit einem Abzug für angemieteten Lagerraum bei den Punkten.


    Alleine schon die Baumeister werden jetzt "niemals" dazu sagen, aber eich wollte es nurmal in die Runde werfen als "Vorschlag" .... ;)


    Mandela

    Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;):P

  • Um die Bevölkerungsstruktur zu berücksichtigen würde ich mich Hopsings Vorschlag anschließen, mit den Zahlen kann ich mich auch anfreunden.
    Sollten wieder mehr als 2 NL´s gegründet werden können kann es ja wieder einen extra Bonus für diese Einwohner geben.


    Um den Wirtschaftserfolg zu bestimmen würde ich die folgenden Werte vorschlagen:
    1. täglicher Producktionswert in GS
    2. Mieteinnahmen
    3. Grundsteuer


    Diese Werte sind in meinen Augen am besten geeignet um alle "Manipulationen" auszuschließen. Soll heißen das horten von Waren, Stadtplünderungen und AS-Handel haben ebensowenig Einfluß wie das "Ausitzen weiterer Jahre".


    Ich würde beide Sachen gleich bewerten.
    Der Vorschlag von Ugh! auf einen Zeitfaktor zu verzichten ist nicht schlecht.


    Der Zeitfaktor währe eventuell etwas für eine Zwischenwertung bzw. für einen Bonus.

  • Ich hatte ja versprochen mal auszutesten, wie lange denn das Auslesen der Bevölkerungszahlen aus allen Städten dauert, um die Bevölkerungsstruktur zu ermitteln. Ich hab mir dazu eine Tabelle mit allen bei mir auf der Contestkarte vorhandenen Städten (z.Z. 25) um die vier Bevölkerungsgruppen einzutragen und zusammen zu rechnen.


    Ich kam dabei für die 25 Städte incl. Addition auf ca. 15 Minuten, hochgerechnet auf eventuell 40 Städte wären das dann ca. 20- 22 Minuten, je nach dem ob die Bettler mitgezählt werden oder nicht. Ich persönlich, als aktiver Juror, halte den Zeitraum von ca.30 Minuten für die Überprüfung eines Saves für einen vertretbaren Zeitfaktor. Bei einer Karte mit max. 26 Städten würde sich der Zeitaufwand ja entsprechend verkürzen.


    Mit dem Auslesen der Bevölkerungsstruktur ist doch auch der wirtschaftliche Erfolg messbar. Mehr Reiche in der Hanse zeugen doch auch von einer guten Grundversorgung und von einer hochwertigen Produktion von Luxusgütern, die ja recht langwierig und teuer ist.


    Im Gegensatz zu meiner vorherigen Meinung und der auch von anderen Usern mehrfach genannten Bewertung mit unterschiedlichen Faktoren, würde ich aber vorschlagen, für die einzelnen Bevölkerungsgruppen Schwellwerte einzusetzen, nach dem Schema 10% für Reiche und 15% für Wohlis. Für das Erreichen der Schwellwerte würde ich einen Grundbonus vergeben und bei Überschreiten der Schwellwerte einen Zusatzbonus.


    Ich hab mir noch keine Gedanken gemacht, welche Werte denn als Bonus in Frage kommen könnten. Aber wir würden mit einer derartigen Wertung erreichen, dass Spieler, die noch Schwierigkeiten damit haben, eine ordentliche Grundversorgung auf die Beine zu stellen, nicht noch zusätzlich mit der Bevölkerungsstruktur und somit mit der Punktwertung Probleme kriegen.


    Zum anderen wäre wohl diese Art der Bewertung auch geeignet für eine Etappenwertung, weil der Bonus ja in jedem Jahr neu vergeben wird und man hier auch den prozentualen Zuwachs zum Vorjahr belohnen könnte, ähnlich der Savegame-Analyse (Mitarbeiter des Monats). ;)


    Edit:


    Mandela


    dein Vorschlag mit den Lagerhäusern, den du ja eigentlich schon selbst versenkt hast, hat keine Basis für den Contest. In diesem Jahr ist mir ein Save, von weiß ich wieviel, die ich gesehen habe, untergekommen in dem wirklich Lagerhäuser gebaut wurden. Warum etwas bewerten wollen, was im Contest fast nicht vorkommt. Das Thema hatten wir doch im diesjährigen Contest mit dem Anteilshande. Da gabs auch nur einen.... ;) l

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

    The post was edited 1 time, last by Hopsing ().

  • @ Hopsing


    ich wrde sagen eine Bewertung der Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlichen Faktoren ist besser als Schwellenwerte zu setzen. Wenn mit den unterschiedlichen Faktoren bewertet wird zählt wenigsten die erreichte Anzahl in den verschiedenen Gruppen. Bei der Bewertung mit den Schwellenwerten bekommen alle die gar keine Bonuspunkte die den Schwellenwert nicht erreichen und wenn die Schwellenwerte zu niedrig angesetzt werden braucht man sie auch gar nicht erst.


    Da fällt mir gerade ein wie wäre es beides zu kompinieren. Bis zu den Schwellenwerten werden die Gruppen z.B. mit 1,3,7,10/1000 (ich leih mir mal deine Zahlen) :O berechnet und bei überschreiten der Schwellenwerte z.B. 2,6,14,20/1000. Diese Jahr gab es einen Extrabonus für die EW in den NL´s, warum nächstes Jahr nicht für die Bevölkerungsstruktur.

  • Jepp !


    Der Dummbatz war ich seinerzeit mit den Anteilen gewesen, passiert mir nicht wieder. :D


    Ich wollte ja nur das mit den Lagerhäusern mal einwerfen, halte es ja selber nicht für sinnvoll.


    Aber nur mal aus Spaß, wenn erlaubt:


    Die Anzahl der gebauten Landwege ? *duckundweg* :giggle:


    Mandela

    Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;):P

  • @ Tristan


    ja , so geht es natürlich auch. Mal sehen, wie weit wir mit unseren Iden kommen. Letztendlich wird alles wieder auf eine Kompromiss hinauslaufen. Aber wir sind ja noch dabei Ideen zu sammeln!


    Wichtig ist für mich eigentlich, den UW als doch stark manipulierbaren Wert aus der Wertung zu kriegen! ;)

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

  • Gewinn kann man eh astronomisch machen (also Unfug für die Bewertung).
    Bevölkerungsstruktur bewerten? Wer will das überhaupt? Ich nicht!


    Also:


    Contestpunkte = EW


    (Jehova!)


    Dieser Post ist ernst gemeint!