Handelsrouten erstellen

  • Hallo zusammen,


    erstmal
    vielen Dank für die vielen Beiträge hier in den Foren. Dadurch konnte
    ich schon einige Probleme in meinem Spiel beseitigen. :170: Unter anderem
    war die Erläuterung zum See-Kampf sehr hilfreich. Es bedurfte einer
    Übung, aber nun mache ich mit meinen Schiffen jeden Gegner platt. Ich
    baue mittlerweile auch keine Schiffe mehr, sondern bediene mich beim
    Piraten.


    Allerdings
    stoße ich langsam an meine Grenzen, da ich den Warentransport manuell
    steuere. Mein Problem ist das erstellen von Handelsrouten. Ich verstehe
    das nicht. Kann mir jemand das mal erklären?



    1.
    Welche Routen soll ich fahren?


    2.
    Wie viele Schiffe sollen die Konvois haben?


    3.
    Nutzt ihr die Handelsrouten nur zum verteilen der Ware und lasst die Ein-und Verkauf über den Verwalter abwickeln?


    4.
    Bewaffnet ihr die Schiffe im Konvoi, oder nehmt ihr die Verluste durch Piraterie in Kauf?


    Mein
    Heimathafen ist Lübeck. Die Stadt hat mittlerweile 5.800 Einwohner.
    Mein Ziel ist es auf 60.000 Einwohner zu kommen. Aber das erreicht man
    doch
    nur, wenn man die anderen Peripheriestädte, in denen man die Waren für
    Lübeck produziert auch mit aufbaut, oder? Wie soll man das schaffen? Ich
    bin etwas resigniert, angesichts dieser gigantischen Aufgabe!
    ?(


    Noch
    etwas. Ich werde oft von diesen gierigen nichtsnutzigen Landesfürsten
    belagert. Dadurch produzieren meine Betriebe außerhalb der Stadtmauern
    nichts mehr. Ich sehe da zwei Lösungsansätze. Entweder ich produziere
    diese Waren woanders parallel, oder ich baue in Lübeck 20 Lagerhäuser
    und produziere auf Halde. Gefällt mich irgendwie beides nicht.
    Irgendwelche Ideen?


    Ach
    ich hab da noch eine Frage. Was passiert eigentlich, mal abgesehen von
    dem sinken des Wohlstandes auf 40%, wenn der Landesfürst die Stadt
    plündert.
    Mein Kontor hat er nicht geplündert, die Waren sind noch da! Also
    bisher sehe ich die Plünderung als positives Ereignis, weil er dann
    endlich verschwindet und meine außen liegenden Betriebe wieder arbeiten!
    Der Wohlstand steigt ja dann auch wieder.


    Oje, so viele Fragen. Nun schreibt mir bestimmt keiner. Ich bin auch mit Teilantworten zufrieden!





    MfG el patricio

  • Moin el patricio,


    Herzlich Willkommen im Forum!


    Schiffe/Piraten
    Schiffe kann man nicht genug haben. Anfangs sind Piraten die günstigste und schnellste Möglichkeit an Schiffe zu kommen, dennoch sollte man stets fleißig selbst bauen.



    Handelsroute erstellen


    A Orte auswählen
    1. Konvoi anwählen
    2. Button "Handelsroute" (Kartensymbol rechts unten im Konvoi-Fenster) anklicken
    3. Neue Handelsroute wählen
    4. Die Städte anklicken, die angesegelt werden sollen
    Zum Reiter "Handel" wechseln
    Links siehst Du die ausgewählten Städte. Klicke eine Stadt an um die Handelsaktionen festzulegen, die Dein Kapitän durchführen soll. Die drei Symbole über den Waren sind selbst erklärend, verweile einfach mit der Maus über den Symbolen und lies Dir die erscheinenden Tooltipps an.


    B Handel - Automatisch handeln
    Beim "Automatisch handeln" wählst Du lediglich die Waren aus, die Dein Kapitän in der ausgewählten Stadt handeln soll, ohne dass Du Dich um Mengen oder Preise im Detail kümmern musst. Der Kapitän kauft und verkauft dann selbständig die ausgewählten Waren zu "geeigneten" Preisen.
    Ziehe die Waren, mit denen Dein Kapitän in der ausgewählten Stadt handeln soll vom oberen in den mittleren Bereich. Mit einem auf die kleinen Dreiecke unterhalb der Waren verschiebst Du alle Waren. Beim "Automatisch handeln" ist es meistens sinnvoll mit allen Waren zu handeln.


    C Handel - Handel nach Vorgaben
    Beim "Handel nach Vorgaben" musst Du für die ausgewählte Stadt die Details jeder Ware für die Aktionen einstellen, die Dein Kapitän durchführen soll. Auf der rechten Seite ist entweder der Modus "Ausladen" oder der Modus "Einladen" zu sehen (Beschriftung oben), möchtest Du den Modus wechseln klickst Du unten rechts auf den Button "Handelsmodus". Beachte, dass Du für jede Stadt Einladen und Ausladen festlegen musst, Dein Kapitän wird immer erst die Befehle unter "Einladen" und anschließend die Befehle unter "Ausladen" durchführen.
    Bei "Ausladen" kann eine Ware an die Stadt verkauft (Stadtsymbol hinter der Ware einstellen, Preis und Menge eingeben) oder in das eigene Kontor umgelagert (Lagersymbol hinter der Ware einstellen, Menge eingeben) werden. Unter "Einladen" entsprechend einkaufen oder Ware aus dem Lager in den Konvoi laden.


    Mache Deine Einstellungen für alle Waren, dabei ist es auch möglich einige Waren automatisch und andere nach Vorgaben zu handeln. Dann nimmst Du Dir die anderen Städte der Route vor, und nicht vergessen: beim Handel nach Vorgaben in jeder Stadt immer "Einladen" und "Ausladen" festlegen.



    1. Welche Routen soll ich fahren?
    Verbinde Deine Standorte mit Handel nach Vorgaben, bilde Profit-Rund-Routen mit automatischem Handel in Städten, die Du noch nicht in Dein Netz eingebunden hast.
    Auch wenn dies keine Handelsrouten sind: Gute Geschäfte machst Du auch im Mittelmeer, sobald dies möglich ist, Nur dort bekommst Du die wertvollen Gewürze.


    2. Wie viele Schiffe sollen die Konvois haben?
    Die genauere Frage ist: Wie viel Lade-Kapazität sollten die Konvois haben? Das hängt davon ab, wie viel Ware Du transportieren willst. Wenn Du zum Beispiel Lübeck mit Aalborg verbindest, sollte genug Platz vorhanden sein um die, in Aalborg, benötigten Waren hinzubringen und die Überschüsse von dort wieder zurückzubringen. Schaue Dir an, wie lange Dein Konvoi unterwegs ist und wie viel in dieser Zeit verbraucht und produziert wird. Denke dran, dass Dein Konvoi ab und zu repariert wird, was ein paar Tage dauert.


    3. Verwalter handeln lassen?
    Kurz und knapp: Ja! Ein Verwalter ist jeden Tag auf dem örtlichen Markt, ein Kapitän immer nur, wenn er gerade vor Ort ist.


    4. Schiffe bewaffnen?
    Die meisten Spieler spielen mit Jagd-Konvois, die, na was schon, Piraten jagen, und lassen die Handelskonvois unbewaffnet. Ich persönlich habe immer einen bewaffneten Kraier als Kampfschiff dabei, Nachteil: der verteidigt sich nicht automatisch, man muss also einem Angriff zuvor kommen.


    Mein... andere Standorte aufbauen?
    Wie Du richtig erkannt hast, ist das unerlässlich. Der klassische Ansatz ist ein Zentral-Lager-System: Zentral-Lager ist in Deinem Fall Lübeck, für jeden anderen Standort wird ein Konvoi gebildet, der die Waren zwischen Lübeck und diesem Standort hin und her transportiert (siehe 2). Mit der Zeit wachsen die Städte, so dass Du auch die Konvois aufstocken musst.


    Belagerung
    Der kann man vorgreifen, in dem man die Forderungen des Fürsten am Stadttor erfüllt (geht erst ab dem Rang Ratsherr), was auf Dauer aber sehr teuer sein kann. Das Schlimmste an einer Belagerung ist der Bevölkerungsschwund, der beginnt, wenn der Stadtzustand unter 41% sinkt. Bei großen Städten kann es lange dauern bis der wieder aufgeholt ist und die damit einhergehende Minder-Produktion ist schmerzlicher, als der Ausfall während der Belagerung. Eine Armenspeisung kann die Abwanderung verzögern.
    Die Stadtmauer hat drei Ausbaustufen, sobald die dritte Ausbaustufe steht, gibt es keine Betriebe außerhalb der Stadtmauer mehr. Zügig Stadtmauerbau voran zu treiben ist also durchaus eine gute Idee.
    Sollte es Dir gelingen alle Anteile einer Region zu kaufen, wird die Region nicht mehr belagert.
    Bei einer Plünderung wird die Stadtkasse gestohlen, das gilt übrigens auch für Schulden! :D



    Noch mehr Fragen? Melde Dich ruhig! :)




    Gruß
    Cete

  • Hallo el patricio
    zuerst mal ein herzliches wilkommen!


    1. Schau Dir einfach die Städte an wo Waren produziert werden und wo nicht. Dann einfach Waren von produzierende Städten in die nicht produzierenden fahren.
    Unter Download kannst du Dir verschiedene Tabellen runterladen, wo du auch sehen kannst wo was hergestellt wird.
    Wenn Du genauere Routen willst Frage nochmal nach,


    2.Einfach gesagt wieviel du brauchst um alle Waren zu laden.Zu beginn reicht sicher eine Schnigge oder Kraier, dann werden einfach immmer mehr Schiffe angehängt
    im späteren Spielverlauf kommen dann die Lastesel Holke und Kraveel; in der Uni zu erforschen


    3.Zu beginn fahre ich immmer ein paar Städte auf einer Route an und kaufe und verkaufe Waren. Überschüssige Waren und Regionalwaren werden in das ZL gebracht und dann von anderen
    Routen verkauft. Meistens 4 - 5 Städten.
    Sobald ich ein Kontor in Städten habe stelle ich auf ZL System um, Dies ist am effektivsten. Verkaufen tut nur der Verwalter.


    3. Wenn überhaupt nur ein Schiff. Ich habe mehrere Jäger auf der Karte verteilt, die Aufträge abarbeiten oder freie Piraten entern.


    4. Richtig! Du mußt die ganze Hanse beliefern. Verteile deine Betriebe in allen Städten. Bau überall so schnell wie möglich ( GS ) Kontore.Baue zu beginn vorwiegend Betriebe die Bauwaren produzieren P4_HolzP4_Ziegel
    du brauchst unmengen davon. Dann kannst du z.b. in Lübeck P4_Metallwaren herstellen usw..Denke auch an die Grundversorgungswaren P4_GetreideP4_FleischP4_KaeseP4_Fisch damit keine Hungersnöte ausbrechen.
    Der Vollausbau ist machbar! Dauert halt ein wenig, macht aber auch Spass.


    Baue sowenig, wenn überhaupt Lagerhäuser, die Kosten nur.Baue die Stadtmauer aus und er fackelt dir die Betriebe nicht mehr ab.Der LF plündert die Stadtkasse nicht dein Lager - und da nimmt er sogar Schulden mit
    Ja nach einer erfolgreichen Belagerung ist er wieder bei 80 % und du kannst ihn zufriedenstellen mit Lieferungen oder GS. Landwegebau usw.
    hast du das AddON?


    Habe mich etwas kurz gefasst angesichts der vielen Fragen.Wenn Du mehr wissen willst oder etwas genauer Frage Bitte nochmals nach.


    Gruß Maguns


    Edit Cete war mal wieder schneller

    Nur die haben ein Recht zu kritisieren, die zugleich ein Herz haben zu helfen.
    (William Penn)

  • Hallo Cete,


    vielen Dank für deine umfangreiche Antwort. Ich werde mir deine Tipps ausdrucken und unter mein Kopfkissen stecken! ;) Ich schätze, ich werde noch viel Zeit in Patrizier 4 investieren. Genau das richtige für lange Winterabende!



    Gruß el patricio

  • Hallo Magnus,
    auch dir vielen Dank für die Tipps. Ich habe ein PC Games Abo und da war letztens Patrizier 4 als Vollversion drin. Da hab ich wieder Lust bekommen und habe das Spiel rausgekramt und installiert! :rolleyes:
    Ich bin mit Spielen wie Patrizier, Oil Emperium, Bundesliga Manager Professional, Populus und SimCity groß geworden! Leider ist das Genre der Wirtschaftssimulation auf die hinteren Plätze verdrängt worden. Neue WiSim sind selten geworden. :( :mad: Schade!


    Gruß el patricio

  • kleine Korrektur zu Cete:
    ein Handelskonvoi macht immer erst das Schiff leer (ins Kontor laden / Verkaufen) bevor er wieder Ware aufnimmt (Einkauf / Waren aus dem Lager). Wie die genaue Reihenfolge ist, steht hier auch irgendwo ;) Ich finde es nur nicht auf die Schnelle wieder und mein Gedächtnis ist auch grad leer... :O

  • Bin zwar ein P4 - Neuling aber auch ein passabler P2 - Spieler. Da ich mir einige Fragen auch selbst schon gestellt habe versuche ich aus der Sicht eines Anfängers zu antworten.


    Quote

    1.Welche Routen soll ich fahren?
    2.Wie viele Schiffe sollen die Konvois haben?


    Gerade am Anfang ist DEIN Auftrag vor allem der Warenausgleich zwischen den Städten. Soll heißen irgendwo wird etwas produziert und das wird wo anders nachgefragt.
    Wieviel Schiffe = wieviel Tonnage richtet sich danach wie lange der Konvoi unterwegs sein soll.
    Ein Beispiel: In Lübeck Salz geladen, nach Aalborg geliefert und dort Fleisch geladen, doch wieviel? In meinem 1. Spiel war dort sprichwörtlich tonnenweise billiges Fleisch und ich hab's gekauft. Zum Verkaufen dieses Fleisches mußte ich dann die ganze Ostsee abfahren um es wieder loszuwerden. Wieder zurück nach Lübeck hat ewig gedauert.
    Das selbe Dilemma gibt's nun mit Wolle: Aalborg und Malmö produzieren zusammen mehr Wolle als ich absetzen kann.


    Routen: Am Anfang unerheblich - später sollten Produktionsbetriebe, die Rohstoffe benötigen, verstärkt beliefert werden - keine Rohstoffe = keine Endprodukte = kein Handel = kein Geld und unzufriedene Hanse


    Das ändert sich sobald du SELBST mit der Warenproduktion beginnst, denn dann


    Quote

    Nutzt ihr die Handelsrouten nur zum verteilen der Ware und lasst die Ein-und Verkauf über den Verwalter abwickeln?


    werden Autorouten (Regelversorger mit Mengenausgleich) wirklich interessant.
    Beispiel: Du hast bereits einen Kontor in Lübeck und Aalborg. Die Fleischproduktion in Aalborg kann das Salz aus Lübeck gut gebrauchen - leider gibt es in Aalborg aber keine Rohstoffe für Lübeck - also müssen in weiterer Folge noch ein paar Kontore her: Oslo für Erz/Metalle und Mamö für Holz. Es bietet sich also im ersten Schritt ein Konvoi an, der deine Kontore (und damit deine Produktionsbetriebe) optimal AUTOMATISCH versorgt.
    Welche Mengen da zusammenkommen, kannst dir entweder selbst ausrechnen oder du nutzt eines der vielen Warenrechner-Tools. Die Büger der Hanse verlangen in Summe immer ALLE Waren - die Produktion hab' ich nur deswegen als Beispiel genommen, weil die Versorgung der eigenen Betriebe neben den Grundversorgern sicher am dringensten ist.
    Also spätestens dann, wenn du mehr als einen Kontor hast, bietet es sich an Autorouten zu nutzen.
    Die jeweiligen Kontorverwalter handeln - die Konvois transportieren Waren.
    In P2 ist später im Spiel auch noch üblich eine Einkaufsschnigge zu verweden, die den Wareneinkauf erledigt und somit nur noch der Verkauf beim Verwalter bleibt.


    Quote

    Mein Heimathafen ist Lübeck. Die Stadt hat... Wie soll man das schaffen? Ich
    bin etwas resigniert, angesichts dieser gigantischen Aufgabe!


    Hab vor Kurzem einen treffenden Spruch zu P2 gelesen:
    Das AddOn heißt "Aufstieg der Hanse" und nicht "Aufstieg der Heimatstadt"
    Das ist in P4 immer noch gültig. Ein gleichmäßiges Wachstum der Hanse insgesamt ist wichtig allerdings nicht alles auf einmal! Sieh' dir doch mal die oben genannten Kontorstädte an: Was fehlt dir noch an Waren? Suche dir also für die fehlenden Waren (zB Honig & Kleidung) weitere Produktionsstädte in der Nähe (zB Danzig). Dann kommen vllt. noch Brügge, Edinburgh und Riga dazu ... es fehlen nur noch Gewürze aber die gibt's im MM. Wenn du nun mit diesen Städten die Produktion relativ gleichmäßig hochziehst stellt sich die Zufriedenheit und ein gesundes Wachstum von allein ein und du kannst daran gehen den Rest der Hanse in dein Handels/Produktionsnetz zu integrieren.


    Quote

    Oje, so viele Fragen. Nun schreibt mir bestimmt keiner. Ich bin auch mit Teilantworten zufrieden!


    :rotfl:

  • Moin Dorimil,

    Dorimil wrote:

    kleine Korrektur zu Cete:
    ein Handelskonvoi macht immer erst das Schiff leer (ins Kontor laden / Verkaufen) bevor er wieder Ware aufnimmt (Einkauf / Waren aus dem Lager).

    Böser Patzer meinerseits! :O ;(
    Gut, dass Du genau hingeguckt hast. :170:


    Gruß
    Cete

  • Moin,

    Dorimil wrote:

    Wie die genaue Reihenfolge ist, steht hier auch irgendwo ;) Ich finde es nur nicht auf die Schnelle wieder ...

    Stellt sich diese Frage wirklich?
    Es ist nicht möglich, eine Ware gleichzeitig auszuladen und zu verkaufen (Ausladen-Befehle) bzw. einzuladen und einzukaufen (Einlade-Befehle). Von daher wird der Kapitän "Ware für Ware" (vermutlich von "oben nach unten") die eingestellten Vorgaben abarbeiten - erst alle "Ausladen"-Befehle, ein "paar Stunden" später alle "Einladen"-Befehle.
    Denkfehler? :)


    Gruß
    Cete

  • Ich war der Meinung, daß genau das in P4 möglich ist/war...aber da kann halt der Denkfehler auch bei mir liegen, da das Spiel lange nicht mehr von mir angefasst worden ist. aber vielleicht kam das auch erst mit PR3...und dann die entsprechende Reihenfolge...

  • Hallo Leutz,
    zuerst einmal einen herzlichen Dank an alle, die mit ihren kompetenten Beiträgen hier einem jeden weiterhelfen. Bei all der geballten Kompetenz und Erfahrung,traut sich ein Neueinsteiger wie ich es bin kaum Fragen zu stellen, die wahrscheinlich für Euch lächerlich erklingen mögen.
    Da wir uns allerdings hier im Anfängerforum befinden, traue ich mich doch.
    Ich spiele P4 jetzt seit einigen Tagen unregelmäßig und stoße in manch einer Sache schon an meine Grenzen. Als Großkaufmann mit 10 Schiffen (alle in Werften bauen lassen), die ich zu 3 Konvois schippern lasse, versuchte ich mich nun auch an die Handelsroute. Schon gab es Probleme mit Ein u. Ausladen.
    Ich habe eine s.g. Holzroute erstellt, die mir ermöglichen sollte, meine Bestände an Holz,Eisen und anderen Sachen aufzufüllen.
    Ich habe bisher erst zwei Kontore ( Lübeck und Visby) wobei meine Heimat Lübeck ist.
    Ich wähle für die Route aber : von Lübeck - Malmö - Oslo - Bergen - Oslo - Malmö - und zurück nach Lübeck, zum Entladen.
    Nun fällt mir folgendes auf :
    Ich starte mit Bier,Salz und Werkzeug aus eigener Produktion. Bier und Werkzeug werden einwandfrei nach Vorgabe gehandelt - das Salz jedoch nicht.
    z.B. Oslo. Die Stadt braucht jede Menge Salz. Ich habe es und will es dort verticken. Auf normalem Wege alles kein Problem. Im Handelsroutenmodus jedoch schon.
    Ich bekomme in Oslo absolut nicht das Stadtsymbol im Modus Ausladen vor die Ware Salz. Er will immer nur in ein Kontor einlagern.
    So sagt es jedenfalls das Symbol vor der Ware. Ich kann auch keinen Fisch dort kaufen. Auch das gleiche: unter Einladen bzw.einkaufen erscheint nicht das Stadtsymbol sonder das Kontorzeichen.
    Darum ist es mir auch unmöglich, einzugeben - zu welchem Preis ich den Fisch oder sonstiges von der Stadt kaufen will.
    Ich kann also weder Salz ver- und Fisch erkaufen. Wie gesagt, nur im Handelsmodus.
    Das wäre mal die erste Frage, die mir weiterhelfen würde. Es bleibt nicht die letzte - versprochen.


    Lieben Gruß Hansi

  • Hallo Leute,
    ich bin sehr dankbar das es dieses,kluge Forum gibt in dem ich schon viel gelesen und gelernt habe. Herzlichen Dank dafür.
    Als Anfänger in P4 stoße ich aber immer noch von Zeit zu Zeit an meine Grenzen. :rolleyes:
    Da wäre ein Problem mit meiner ersten Handelsroute.


    Während bei mir viele Waren einwandfrei gehandelt werden, komme ich mit einigen anderen nicht zurecht.
    SALZ z.B. - das produziere ich selbst um damit vor allem Alborg,Oslo und Bergen zu versorgen. Geht bei manuellen Routen einwandfrei, bei der ersten Handelsroute ist allerdings "Schicht im Schacht".
    Handelsroute : Lübeck - Malmö - Oslo - Bergen - Oslo - Alborg - Lübeck
    Ich nehme Bier,Werkzeug und SALZ mit. Von Lübeck - meiner Heimatstadt.
    Schon in Malmö stoße ich an meine Grenzen. Während ich im Handelsmodus alles nach Plan einstellen kann, bekomme ich beim Salz kein Fuß in die Stadttür.
    Das Stadtsymbol erscheint beim Salz NICHT vor der Ware - sondern immer nur das Lager/Kontorsymbol. Somit vom Mindespreis, zu dem ich das Salz verhökern will, auch nicht.
    Ich kann vom Schiff aus kein Salz an die verkaufen, während es mit Werkzeug und Bier klappt.
    In Oslo das gleiche nur noch etwas intensiver. Beim Salz das gleiche wie in Malmö - ich könnte es zwar irgenwo einlagern jedoch nicht direkt vom Schiff an die Stadt verkaufen.
    Wenn ich dort bei "Einladen,Einkaufen" Fisch eingebe, erscheint ebenfalls nur das Kontor/Lagersymbol hinter der Ware und somit bleibt der Laden geschlossen. Das war es dann mit günstigem Fisch einkaufen. :D
    So gehts mir mit Tuch in London und einigen anderen Sachen, in anderen Städten auch. Was mach ich bloß falsch ???


    Bitte helft einem älteren Herren mal über die Strasse !! ;)


    Herzlichen Dank - Gruß Hansi

  • Ahoi, Hansi,


    (( und willkommen im Forum :) )) ... ist es möglich, dass du ganz schlicht übersehn hast, dass man beim Routenhandel An- und Verkauf auf separaten 'Masken' einstellt (auch) ? Ich hab jetzt ne Weile nicht gespielt, aber untersuch mal bitte das Fenster genau(er) - irgendwo ist die/eine Schaltfläche, die von Kontor- zu Stadthandel umstellt.


    Gruss,


    d.V.

  • Moin hansi2608,


    Herzlich Willkommen im Forum!


    Eigentlich sollte sich das Symbol ändern, wenn Du es anklickst, d.h. aus Lager- wird Stadt-Symbol und umgekehrt. Nutzt Du das Symbol über den Waren, sollten sich alle Waren in das oben gewählte Symbol ändern. Diese Einstellungen müssen für jede Stadt bei Aus- und Einladen gemacht werden, aber das hast Du ja schon rausgekriegt. ;)
    Funktioniert das bei Dir nicht ?


    Gruß
    Cete

  • Moin,moin
    Ich habe lange herumgedocktert bis ich diese verflixte Bedienung im Handelsfenster raus hatte. Es klappt ja mit anderen Waren. Dieses verflixte Kontor/Stadtsymbol will nicht,wie ich es gerne will.
    Nun habe ich es wenigenst soweit geschafft das ich in Oslo zwar Fisch, gegen Eingabe des Preises - ausladen kann, jedoch läßt sich das Symbol bei "Einladen" nicht wechseln.
    Ich könnte also in Oslo Fisch an die Stadt verkaufen, was so ähnlich wäre wie - Wasser ins Schwimmbad tragen. :)


    Meine Symbole, was Kontor/Stadt betreffen lassen sich nicht so beliebig wechseln wie es eigentlich sein sollte. Ich habe Ein u.Ausladen bedacht - keine Sorge.
    Ich mache also irgendwo einen Fehler - weiß nur nicht wo.


    Gruß Hansi


  • Moin Cete,
    und erstmal herzlichen Dank für rasche Antwort. :170:
    Ich habe auch weiterhin Probleme mit dem Symbolwechsel "Kontor/Stadt" im Handelsfenster. Irgendetwas mache ich wohl falsch. Da es mit Waren wie Werkzeug,Bier etc. funktioniert aber mit Salz und Fisch jedoch nicht, das macht mich ratlos. Das Grundprinzip für Ein-u.Ausladen habe ich verstanden - sonst würde ja garnichts gehen.
    Ich habe hier schon viel herumgelesen und meine, irgendwo auf einen Beitrag von dir gestoßen zu sein, wo du das Thema schon angerissen hattest. Oder täusche ich mich ?
    Da war von einer peniblen Reihenfolge, die man beim Ein-bzw. Ausladen beachten muß, die Rede.
    Gehe mal davon aus das ich die Handelsroute jetzt gerade zum ersten mal betrete - gehe mal davon aus das ich total meschugge bin und erkläre mir wie ich vorgehen soll. :D
    Detailliert und in Reihenfolge wenn es nicht zuviel verlangt ist.


    Vielen Dank und Gruß aus dem Bergischen Land - Hansi

  • Ahoi nochmal,


    dann würde ich erneut ins Blaue schiessen und mal darauf tippen, dass diese Ware beim Kontorverwalter nicht manuell für An- UND Verkauf freigeschaltet ist. Ich bin wie du relativ sicher, dass es am Ende ein Bedienungs/Bediener-'Feeeler' ganz einfacher Art ist, denn ich habe selbst genug davon gemacht dereinst. Ansonsten könnte, wenn alle Stricke reissen, evt ein Screenshot beim Eingrenzen helfen.


    Gruss,


    d.V.

  • Ahoi nochmal,


    dann würde ich erneut ins Blaue schiessen und mal darauf tippen, dass diese Ware beim Kontorverwalter nicht manuell für An- UND Verkauf freigeschaltet ist.

    Moin De Vries,
    jetzt stehe ich auf dem Schlauch. Welchen Kontorverwalter meinst du ? Ich habe in den Städten, die ich mit dieser Route anfahre keinerlei Kontore.
    In Lübeck, meiner Heimatstadt, allerdings den Verwalter damit beauftragt die Stadt mit Nahrung,Kleidung und diversen Luxus zu versorgen.
    Bier,Salz,Holz,Rohstoff und Werkzeuge gehören allerdings nicht dazu. Bier und Werkzeuge kann ich auf der Route auch problemlos handeln. Salz und Fisch jedoch nicht.
    Ich kann ebenso Holz und Rohstoffe einwandfrei handeln obwohl der Verwalter dieses nicht in Lübeck übernimmt.
    Hoffentlich reden wir jetzt nicht aneinander vorbei ?? :rolleyes:


    Bin jetzt etwas verunsichert und krame mal das Handbuch heraus ... ich bin mir sicher das es ein lapidarer Fehler ist, den ich irgendwo begehe.

  • Moin nochmal,


    mea culpa... ich meinte natürlich die Warenliste des Kapitäns/Konvois beim Handelsroute erstellen... wenn zB die Ware auf 'automatisch handeln' gestellt ist, kann man keinen manuellen Handel betreiben.



    Gruss,


    d.V.