Das sinnvollste Handelssystem?

  • Hallo Zockergemeinde :-)


    ich habe in den letzten Tagen mal begonnen das Spiel zu erkunden und habe auch schon viel Spaß daran gefunden. Klar ist es nicht mehr das neuste und ich hoffe das ich hier im Forum noch eine antwort bekomme, aber dennoch - Patrizier 2 hat mich sogar noch bis in die heutige Zeit verfolgt, weswegen ich mir mal das P4 + Aufschwung einer Dynastie bestellt habe.


    Meine Frage ist eigentlich nur welches System am meisten Sinn macht und welches am leichtesten umzusetzen ist.


    Zur Zeit habe ich ein Zentrallager in Visby (habe ich bei P2 auch schon immer genommen) Ich habe meine Einkaufskonvois welche die umliegenden Städte abfahren und die Waren zu günstigen Preisen ranschaffen. Diese werden dann in mein Zentrallager geschafft und von dort verteile ich sie wieder mit einem Verkaufskonvoi auf die Städte. Funktionieren tut das im Grunde auch, aber ist diese Vorgehensweise so optimal?


    1. Ich habe auch schon mal etwas von einem Hub System gelesen? Was ist denn das?
    2. Ist es sinnvoll immer einen Konvoi für eine Stadtverbindung zu nutzen? also z.B. Visby - Stockholm und wieder zurück oder Visby - Malmö und wieder zurück
    3. Wenn ich noch einen Kontor eröffne (wahrscheinlich beim hub), würde ich ja die Waren gerne auf beide Kontore aufteilen - wie kann man das realisieren?
    4. ist es sinnvoll in jeder Stadt einen Kontor zu haben, um den Verwalter nutzen zu können?


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe



    Viele Grüße
    mars

  • Hallo marspoki und willkommen im Forum!


    erste persönliche Empfehlung: Kauf Dir das Addon oder die Gold-Version! ;)



    Zur Zeit habe ich ein Zentrallager in Visby (habe ich bei P2 auch schon immer genommen) Ich habe meine Einkaufskonvois welche die umliegenden Städte abfahren und die Waren zu günstigen Preisen ranschaffen. Diese werden dann in mein Zentrallager geschafft und von dort verteile ich sie wieder mit einem Verkaufskonvoi auf die Städte. Funktionieren tut das im Grunde auch, aber ist diese Vorgehensweise so optimal?


    Für den reinen Handel reicht das erstmal, sobald Du auf "ernsthafte" Versorgung umstellen willst, wird es unübersichtlich.



    1. Ich habe auch schon mal etwas von einem Hub System gelesen? Was ist denn das?


    Ein Lagersystem mit mehreren Lagern, z.B. Nord- und Ostsee



    2. Ist es sinnvoll immer einen Konvoi für eine Stadtverbindung zu nutzen? also z.B. Visby - Stockholm und wieder zurück oder Visby - Malmö und wieder zurück


    Ja, da die Konvoisteuerung über die automatischen Handelsrouten am einfachsten ist. Du kannst den Konvoi immer an den Stadtstatus anpassen, einen Mengenausgleich einbauen und versorgst die jeweilige Stadt und Deine Betriebe optimal.



    3. Wenn ich noch einen Kontor eröffne (wahrscheinlich beim hub), würde ich ja die Waren gerne auf beide Kontore aufteilen - wie kann man das realisieren?


    Fang erstmal mit einem Zentrallager an, daß alle Städte versorgt. Das ist am einfachsten. Kontore sind ein Muss in jeder Stadt!




    4. ist es sinnvoll in jeder Stadt einen Kontor zu haben, um den Verwalter nutzen zu können?


    Definitives Ja. Die Versorgung der Städte, wenn sie wachsen (durch Deine Bauten) ist effektiv nur über den Verwalter möglich. Deswegen ist das Ziel für Dein Wachstum letzlich wirklich in jeder Stadt ein Kontor mit Verwalter zu haben. Nur dann kannst Du dort auch bauen. Reines Handel führt nur zu einem begrenztem Wachstum. Die vorhandene Produktion reicht nur für eine bestimmte Anzahl an Einwohnern aus. Alles darüber hinaus muss von Dir kommen.
    Am Anfang musst Du aber schon schauen, welche Städte Du zuerst besiedelst. Wichtig sind Städte für Baumaterialien (z.B. Malmö) und Grundnahrungsmittel (Getreide, Käse, Fisch, Fleisch)

  • Vielen Dank für deine Antwort.


    Ich habe das Addon. P4 Alleine war alles andere als schön :-)


    Wenn ich mir das so überlege ist es warscheinlich wirklich besser deinen Rat umzusetzen. Ich kann dann in den Städten produzieren und die Waren dann über eine Route abholen. Eigentlich logisch. Kontore, klar, der Verwalter verkauft an die Städte und ich brauche ja nur die Lager zu versorgen :-) Man bin ich blöd.


    Vielen Dank nochmal

  • 1. Ich habe auch schon mal etwas von einem Hub System gelesen? Was ist denn das?


    Ganz so, wie Dorimil, sehe ich es nicht. Dr. Nodelescu hat es mal erläutert (bzw. einen Link zur Erläuterung beigesteuert), was man darunter versteht: Hub und Spoke. Für mich ist bereits das klassische Zentralllagersystem ein Hub. Es gibt dann nur einen Umschlagplatz über den alles läuft und nicht zwei oder mehrere, wie Dorimil vorschlägt. Wobei Dorimils System mit mehreren Regionallagern auch unter die Definition des Hubs fällt.

  • ich wollte es erstmal einfach halten und Du kommst mit der "wissenschaftlichen Keule" :crazy: :D

  • Ach ja, die Wikipedia. Die Grafik hätte am besten schon in die neueste Tippsammlung gehört, aber heute bin ich spaßeshalber noch einen Schritt weiter gegangen. ;)


    Kleiner Hinweis: Ich wollte es übersichtlich halten, deswegen nur zwei Farben je Stadt und nur sechs Farben insgesamt. Farbton 0/60/120/180/240/300, Sättigung 100, Helligkeit 100; ganz einfach zu merken und der Hub sieht hoffentlich auch genügend nach Gemischtwarenladen aus. :D

  • Was ich jetzt mache, ist natürlich Overkill, aber für ein weiteres Update der Tippsammlung nicht unbedingt verkehrt.


    1 ZL: Eine größere, transparente Sonne über die kleinere, matte Sonne gelegt, um zeitliche Überdehnungen auszudrücken.
    2 ZL: Immer noch größere Sonnen, aber nicht mehr so überdehnt, kleiner Ausgleich angedeutet.
    Mehrere ZL: Regionalcharakter unterstrichen, Ausgleich selbsterklärend.

  • Noch ein Update zu deinem Update:


    In dem vorliegenden Fall der Hanse gibt es noch eine Lösung zwischen 1ZL und 2ZL.


    Wenn man Hamburg als ZL Nordsee und Lübeck als ZL Ostsee verwendet und den ZL-Ausgleich auf dem Landweg organisiert, erhält man eine Variante 4, welche ich allen anderen Lösungen vorziehen würde.

  • Der Landweg hat nur den Nachteil, daß die Überfälle des Landesfürsten nicht wirkungsvoll eingedämmt werden können. Sicherlich ist der Weg "kurz" und dadurch die Wahrscheinlichkeit eines Überfalls geringer. Vorkommen kann es dennoch. Und wenn dann noch der Ausgleichs-Treck zum "Geister-Treck" mutiert. X(


    Aber grundsätzlich gebe ich Dir recht. Würden bei 100% Anteilskauf die Überfälle aufhören, wäre das die sinnigste Methode...zumindest für P4...bei P2 haben die Trecks ja nur 100 P2_Fass (oder waren es doch 100 P2_Last :kratz: )