Posts by Wasa

    Mit seinem 2. Versuch als Taube konnte sich Bruno "pfeffersack" Warendorp erheblich steigern und hat sich in der Endtabelle den Platz an der Sonne gesichert. :ola:


    Die harten Fakten: UW = 14.808.567 GS, davon fast 5,5, Mio. GS Bargold.
    129 Schiffe, 31 Kapitäne, 331 Betriebe, 8.574 Mitarbeiter.


    Außer in Lübeck wurden noch Kontore in Danzig ( 13.7.30 ), Ripen ( 26.8.30 ), Aalborg ( 5.9.30 ), Thorn ( 15.9.30 ) und Reval ( 22.9.30 ) errichtet.
    Hierbei fällt v.a. die sehr schnelle Bauerlaubnis für Danzig ( 30.6.30 ) auf. :170: Die restlichen Genehmigungen trudelten dann bis zum 17.7. ein.


    Hier ein bißchen Chronologie: pfeffersack gelang es bereits am 20.12.30 die BM-Wahl in Danzig zu gewinnen. Da er nur auf dem 2. Listenplatz stand läßt sich hier vermuten, dass es hier wohl die ein oder andere "Wahlbeeinflussung" seitens Herrn Warendorp gab. ;) Wie gerufen traf es sich dann, dass bereits am 21.12.30 ein berüchtigter Pirat zu den Haien geschickt wurde. Somit konnte schon am 21.12.30 der Gründungsauftrag für Windau angenommen werden. Die Anerkennung erfolgte natürlich in der geringstmöglichen Zeit am 21.6.31. Zusammen mit dem erlegten Pirat hatte pfeffersack nun genug Anerkennung für den 1. Listenplatz der EM-Wahl am 19.9.30. Noch am Tag der Anerkennung nahm Herr Warendorp den nächsten Gründungsauftrag an, nämlich Harlingen. Da sich zum Zeitpunkt der EM-Wahl der Ruf von pfeffersack in der Hanse herum gesprochen hatte, gewann er die Wahl klar mit 27:9 Stimmen. Harlingen wurde ebenfalls in Rekordzeit anerkannt ( 21.12.31 ). Nun bedurfte es noch weiterer 38 Tage, um die restlichen Betriebe, Häuser und EW ( incl. 40 Wachen im Training ;) ) zu generieren, um am 28.1.1332 die 5.000-EW-Marke in Harlingen zu überschreiten. Damit waren alle Kriterien erfüllt.


    Ergänzend möchte ich hier noch erwähnen, dass Herr Warendorp in den Kontorstädten und NL natürlich Straßen- und Brunnenbau zu 100% erledigt hat. Im MM kam er mit nur 2 Warenumschlagplätzen aus ( Bordeaux u. Cadiz ). Diese wurden aber sehr rege von Expeditionen angesteuert, die glücklicherweise auch immer die gerade benötigten Verträge angeboten bekamen.


    Fazit: Es war eine Freude dieses Save zu kommentieren. Ich glaube, dass dieses Ergebnis ( bei entsprechender Zeit ) nur noch leicht zu verbessern wäre. Wenn statt Harlingen Newcastle angeboten worden wäre, hätte man wegen der geringeren Anzahl von Mauerteilen noch einen Zeitgewinn. Ob es gerade deshalb nach Anerkennung noch 38 Tage dauerte, bis die 5.000 EW zusammen waren kann ich nicht beurteilen. Man kann aber Newcastle definitiv in 6 Monaten und 25 Tagen auf 5.000 EW bekommen. Dies wären dann nochmals knappe 2 Wochen Ersparnis. Aber wie gesagt, das ist schon Meckern auf sehr hohem Niveau.


    Ein würdiger Sieger des Lübecker Turniers. :200:

    Der Eldermann Bruno "Miez" Warendorp hat am Turnier als Taube teilgenommen und konnte die Contestbedingungen am 13.02.1333 erfüllen. :170:


    Der UW beträgt 23.453.088 GS, davon über 7,7 Mio. GS in bar.
    83 Kapitäne befehligen 165 Schiffe, die entweder selbstgebaut oder den Nestpiraten abgenommen wurden.
    In 369 Betrieben des Eldermanns finden 9.750 Arbeiter Lohn und Brot.


    Lübeck ist mit Abstand die größte Hansestadt ( 13.430 ). Dies liegt v.a. an der besonderen Sorgfalt mit der sich Miez dieser Stadt gewidmet hat. Hier wurde er auch am 3.2.1331 Bürgermeister. Er versorgte Lübeck so gut, dass ihm die Bürger sogar am 29.6.1332 ein Denkmal setzten.


    Weitere Kontore wurden in Stettin ( 9.8.30 ), Danzig ( 21.8.30 ), Ripen ( 3.10.30 ), Thorn ( 30.10.30 ) und Aalborg ( 22.1.31 ) errichtet.


    Windau wurde am 29.10.31 gegründet und bereits am 4.11. belagert. Am 16.11. war die Belagerung "erfolgreich": Es wurden 1.940 GS erbeutet und sage und schreibe 255 Betriebe zerstört. :giggle: Windau hat am Stichtag genau 6.043 EW.


    Newcastle wurde schließlich am 17.8.32 gegründet und hat jetzt 5.020 EW.


    Am 19.9.1332 gewann Miez Warendorp die Eldermannwahl klar mit 27:9 Stimmen.


    Der Eldermann hat während der Spielzeit auch eine nicht unerhebliche Anzahl an Rathaus-Aufträgen erfüllt. Auch das MM wurde von ihm bereist. Nicht weniger als 10 Warenumschlagplätze wurden entdeckt. Zu diesen wurden dann regelmäßig Expeditionen geschickt, die aber zumeist nicht mit Handelsverträgen arbeiteten.


    Meinen Glückwunsch an den Eldermann. Nach einer kleinen Verschnaufspause kann er sich ja dann auf den Endloscontest stürzen. ;)

    @ Davylad


    Gratulation zu deinem Spielstand. Freue mich jetzt schon dein Endsave betrachten zu können. :170:


    Vielleicht hier noch ein Ansporn für eventuelle Contestteilnehmer. Es ist auch möglich noch früher fertig zu werden, und zwar, wenn man die BM-Wahl in Danzig am 20.12.30 gewinnt. Dann kann man schon seine 1. NL am 22.12.30 gründen ( vorher noch einen Piraten entern ) und läuft dann wahrscheinlich irgendwo Mitte Januar 32 aus. Vielleicht findet sich ja noch ein Wagemutiger der sich an dieser Aufgabe versucht. Möglich ist es, ich habe den Versuch bis zum 31.1.31 gespielt, dann aber zum Endloscontest umgeschwenkt.


    Gruss Wasa :wave2:

    Stand: 21.12.30


    UW: 3.337.752 GS, davon 680.000 GS bar, 51 Schiffe, 45 Kapitäne, 73 Betriebe, 1.698 Mitarbeiter, 704 Fass Produktion, EW: 54.553.


    Am 20.12.30 wurde ich mit 32 Stimmen zum BM von Danzig gewählt. Ohne Bestechung oder Kirchenausbau war es sehr schwer. Den Ausschlag, um auf den 1. Platz der Liste zu kommen, gab ein gestelltes Ausliegerschiff. Somit wurde ich trotz Punktgleichheit BM.


    Direkt am gleichen Tag traf ich "zufällig" auf den berüchtigten Piraten Clemens Dusemer. Nach der hanseweiten Anerkennung am 21.12. wurde am gleichen Tag die NL Windau mit Holz, Fisch, Wein angenommen. Glücklicherweise befand sich ein Konvoi mit genug Baumaterial für die Auslastung aller Bautrupps in der Nähe.


    Meine momentanen 30 Ziegeleien ( incl. der Ziegelstädte ) und 6 Werkstätten reichen zusammen mit der Holzproduktion in Windau aus, um die notwendigen Baumaterialien für die Zukunft bereitzustellen. Bereits jetzt lagern in Danzig über 1.000 Ziegel für die NL. Deshalb werde ich nur noch Getreide-, Hanfhöfe und ein paar Brauereien und Schaffarmen bauen. Die EW-Zahl steht ja nicht im Fokus.


    Neben der gewonnenen BM-Wahl in Danzig, ist meine Kontorgründung in Reval der größte positive Unterschied zum 1. Versuch. Der Rundkurs Reval-Stockholm-Visby hat sich als der absolute Gewinnbringer herausgestellt.


    Ausblick: Am 23.12. kommt meine Kogge aus Bordeaux zurück und bringt neben 167 Fass Keramik/Wein auch einen fetten Keramikvertrag mit. Zusammen mit dem Tuchvertrag in Cadiz und genug Wein in der Hanse werden diese 3 Güter zusammen mit EW meine Hauptgewinnbringer sein. Grundnahrungsmittel werden von mir hauptsächlich in meine Kontorstädte geliefert, es sei denn in bestimmten Städten bricht die Versorgung durch die KI komplett zusammen.

    Stand 1.11.30


    UW: 1,8 Mio. GS, davon 200.000 GS bar. 38 Schiffe, 35 Kapitäne, 49 Betriebe, 988 Mitarbeiter, EW 49.688 EW


    Am 1.11.30 wurde ich in Danzig zum Patrizier ernannt. Da dazu weder Bestechung noch Kirchenausbau oder Fest notwendig waren, scheint mir die BM-Wahl lein Problem. Brunnen 100%, Strassen 90% und 250 eigene Arbeiter reichten für den Aufstieg aus, natürlich bei guter Versorgung.


    Aalborg, Ripen und Lübeck haben mittlerweile die 3000-er Grenze teilweise deutlich überschritten. Das Kontor in Thorn werde ich wahrscheinlich erst nach Anerkennung der ersten NL angehen.


    Ein kleines Ärgernis ist allerdings in Ripen passiert. Seit dem 21.10.30 wütet dort die Pest. Allerdings bleiben meine Mitarbeiter bisher davon verschont. Deshalb mache ich mir auch nicht die Mühe, noch mal zurück zu gehen.


    Gruss Wasa :wave2:

    Stand 1.10.30


    UW: 1,1 Mio GS, davon 31.000 GS bar. EW: 47.522.
    Betriebe 28, tägl. Prod.: 288, Mitarbeiter: 540
    16 Ziegeleien, 8 Sägewerke, 3 Getreidefarmen, 1 Hanffarm, in Bau sind 2 Werkstätten, 1 Brauerei, 1 Getreidefarm, 2, Ziegeleien, 2 Sägewerke sowie 1 Erzschmelze.
    Schiffe 28, Kapitäne 23


    Am 17.7.30 wurden Kontore in Danzig und Ripen gesetzt, am 13.8. folgte das Kontor in Aalborg. Am 6.8. trat ich der Gilde in Danzig bei und zog am 26.8. dahin ( der Spediteur lies sich die Arbeit mit > 83.000 GS entlohnen ). Das letzte Kontor in Thorn wird erst dann gesetzt, wenn Baumaterial und GS übrig sind. Momentan verwende ich beides für wichtigere Projekte.


    Wie Gehtnix schon geschrieben hat, zickt Danzig bezüglich der Beförderungen ganz schön rum: Am 1.10. zum Ratsherr befördert zu werden - ohne Geld für Bestechung oder Kirchenausbau auszugeben - war eine ziemliche Plackerei. Bin jetzt schon gespannt, ob ich den Patrizierstatus zum 1.11. erreichen kann.


    Mein bisheriges persönliches Highlight fand allerdings am 29.8. vor Königsberg statt: Mein erstes manuelles Gefecht Konvoi ( 2 Koggen ) gegen einen Piratenkonvoi ( Holk/Kogge ). Ohne einen Schuss abgeben oder selbst einen Treffer hinnehmen zu müssen, konnte ich sowohl den Holk Slangentrager sowie die Kogge Trutz un Wehr mit jeweils 99 % entern. Fragt aber nicht wieviele Versuche dazu nötig waren, was für eine Klickorgie !


    Mit den Kontoren Ripen und Reval kann ich schnell und flexibel Warenengpässe bedienen. V.a. Reval durch seine Fell- und EW-Produktion ist mein absoluter Gewinnbringer. Dass durch die Kontorwahl auch die erbeuteten Piratenschiffe schnell umgerüstet und neuen Aufgaben zugeführt werden können, ist ein sehr schöner Nebeneffekt


    Ausblick: So langsam erreiche ich eine Schiffsanzahl, die eine systematische Versorgung vornehmen kann. Allerdings wird alles dem Ziel untergeordnet, in Danzig die Beförderungskriterien zu erfüllen.


    Gruss Wasa :wave2:

    Quote

    Original von pfeffersack
    Sollte mir nicht ein kapitaler Denkfehler unterlaufen sein, ist auch mit der Heimatstadt Lübeck noch ein Zieleinlauf vor dem 4.3. mit insgesamt 18 FWH (keine Arbitrage ! ;) ) möglich.


    Ich denke mal, das unnötige KMH (=42 Bautage/Bautrupps) ist das einzige Einsparpotential oder sollte ich was übersehen haben ?


    Sobald ich feststellen sollte, dass Danzig möglich ist, wirst du es von mir erfahren. Wahrscheinlich ist aber Gehtnix schneller.


    Gruss Wasa :wave2:

    @ Gehtnix


    Eigentlich werkel ich jetzt an meinem Piratenstart.
    Allerdings hat ein Neustart mit den gesammelten Erkenntnissen, BM-Wahl in Danzig und Vermeiden des irrtümlicherweise gebautem KMH ( 42 Tage :bloed: ) durchaus seinen Reiz. Basierend auf meinem Save 4.3. müsste eine nochmalige Zeitersparnis von ca. 50 Tagen eine Zielerfüllung im Januar möglich machen. Mal sehen.


    Gruss Wasa :wave2:

    @ mnrgndw


    Es geht hier eigentlich weniger um den Begriff Brechstange, sondern vielmehr um den Nachsatz "ohne Häuser".
    Schau dir mal mein Save an, v.a. Newcastle und hier insbesondere die Anzahl der Häuser und die EW-Anzahl. Ein bisschen Sucharbeit musst du dann noch investieren.
    Mit Brechstange meint pfeffersack das möglichst schnelle Besetzen der Betriebe z.B. durch Matrosenentlassungen, um möglichst schnell auf die 5000 EW ( ohne Bettler ) zu kommen.


    Gruss Wasa :wave2:

    @ x9jaan


    Bei mir kamen kurz nach meiner BM-Wahl 3 Nestpiraten gleichzeitig aus ihren Nestern. 2 davon habe ich dann als EM-Aufträge erledigt. So schnell kann ich kein Piratennest ausräuchern.


    @ pfeffersack


    Schön, dass dir die "Brechstange" aufgefallen ist. :170: Diese Möglichkeit ist mir beim Experimentieren aufgefallen. Bereits einen Tag später werden dann einige Arbeiter aus den Betrieben gedrängt.
    Wenn mich nicht alles täuscht, brauchst du das KMH um über 500 EW zu kommen.


    Gruss Wasa :wave2:


    Edit: Mit dem KMH bin ich wohl einer falschen Erinnerung aufgesessen. :O Habe wohl somit ein paar Tage verbrannt.

    @ Miez


    Wie schnell man effektiv das Piratennest Göteborg vernichten kann, weiss ich nicht, da ich diese Aufträge nie annehme.
    Die beiden Piratenaufträge haben mich 3 Tage gekostet. Statt am 3.2. konnte ich erst am 6.2. Memel annehmen.


    Übrigens habe ich jetzt bei meinem aktuellen Taubenspiel die letzten 1 1/2 Monate vorgespult und habe definitiv am 4.3.32 die Contestkriterien erfüllt.
    Ich überlege, ob ich dieses Save einreiche oder die 45 Tage nochmal "sauber" zu Ende spiele, da die Zufriedenheit in einigen Städten doch ziemlich in den Keller gerauscht ist. Allerdings kann ich auch durch sauberes Spiel den Zeitpunkt nicht verbessern.


    Gruss Wasa :wave2:



    Edit:


    Da es mir nur um das möglichst schnelle Datum geht und nicht um die perfekte Zufriedenheit/Versorgung bis zum Schluss, habe ich gerade eben mein Save hochgeladen.
    Jetzt ist zu überlegen, ob ich mein Piratenspiel auch noch zu Ende spiele ( aber wo ist hier die Konkurrenz ? ) oder mich auf mein schon lange vernachlässigtes Endlosspiel stürze.

    @ Miez


    Durch Warenbeeinflussung ändert sich manchmal - aber nicht immer - auch die NL. Bei verschiedenen Tests ( ich wollte Flensburg wg. der geringen MT ) wurden mir Memel, Windau, Newcastle, Stavanger und Haarlem angeboten.
    Wenn man möglichst schnell fertig werden will, sollte man als 2. NL Newcastle wählen, da "nur" 60 MT. Als erste NL habe ich wegen der Nähe Memel ( als Taube ) bzw. Windau ( als Pirat ) gewählt. Bei beiden ist eine Anerkennung in 6 Monaten eigentlich kein Problem.


    Interessant wäre auch folgende Frage: Kann mir als 2. NL auch Göteborg angeboten werden ? Dazu muss man aber das Piratennest Göteborg zuerst vernichten. Dieser Aufwand war mir zu hoch, da auch nicht sicher war, ob dann Göteborg tatsächlich als NL angeboten wird. Bei 13 MT weniger und unterstellten 5 Bautrupps liesse sich ein Zeitvorteil von mehr als 10 Tagen ( abzüglich der Zeit für den EM-Auftrag Piratennest zuzüglich der gesparten 2 EM-Aufträge berüchtigter Pirat ) erlangen.


    Gruss Wasa :wave2:

    @ Miez


    In allen mir bekannten Spielständen zum Turnier erfolgt die erste Warnung vor Belagerung genau am 2.10.31 ( allerdings nicht immer für die gleiche Stadt ). Auch ein Vorspulen meines Piratenstarts führte zum gleichen Ergebnis.


    Am Anfang reichen da ja vielleicht schon 1-2 Koggen, um den NL-Bau voran zu treiben. Vor allem recht früh besetzte Getreidehöfe helfen erheblich und machen die Ressourcen für andere Bauvorhaben in den Kontorstädten frei.


    Meine Baureihenfolge ist in den NL auch etwas unkonventionell. Z.B. wird das Rathaus erst recht spät gesetzt, vorher werden erst die notwendigen Häuser und Betriebe für 1000 EW gebaut. Dies ist gerade am Anfang ressourcensparend.


    Gruss Wasa :wave2:

    @ Miez


    Habe mir gerade deine Zwischenstände angesehen. Dabei drängt sich mir eine Frage auf: Warum hast du denn die Mauer in Lübeck gebaut? Ich sehe da nicht wirklich einen Nutzen drin. Im Gegenteil: Wie du selbst schreibst, fehlten dir dann die Ziegel für die Bauvorhaben in der NL.


    Gruss Wasa :wave2:

    Quote

    Original von pfeffersack
    Hast Du da an Anfang oder Ende März gedacht ?


    Wenn ich nicht irgendetwas Gravierendes übersehen habe, bin ich mir jetzt ziemlich sicher, dass am 5. März der Zieleinlauf stattfinden wird.


    Gruss Wasa :wave2:

    UW 17 Mio GS, davon 5 Mio GS in bar.
    129 Schiffe, 53 Kap., 226 Betriebe, 1.820 Fass Produktion.


    EW: 81.202, davon 1000 in Newcastle und 3.536 in Memel.


    Anlässlich des bevorstehenden Winters mal ein paar ausführlichere Infos: In verschiedenen Kontoren lagern jetzt 1.250 Getreide, 6.900 Bier, 290 Wolle, 630 Fisch und 850 Hanf. Diese müssten mich eigentlich gut durch den Winter bringen.


    In den Kontorstädten sind Strassen und Brunnen auf 100 % und die Schule und Münze sind ( unnötigerweise ) aus optischen Gründen gesetzt. Auch finden sich jetzt vermehrt ein paar neue GH und KMH.
    In Ripen wurden ein paar Lagerhäuser gesetzt und in Lübeck werden momentan Stadt und Hafen mit Bombarden bestückt.
    In Memel sind Brunnen bei 100 %, Strassen allerdings erst bei 82 %. Dies hat aber damit zu tun, dass ich 31 meiner Betriebe wegen der vermuteten Belagerung innerhalb der Stadtmauer gebaut habe. :giggle:


    A propos Belagerung: Diese fand dann im November in Thorn statt. ;( :bloed: 2 meiner 13 Schaffarmen wurden vernichtet und momentan sind erst wieder 66 meiner 330 Schäferstellen besetzt. Aber am schlimmsten blutete mein Piratenherz bei der Meldung, dass die Belagerer über 582.000 GS erbeuten konnten. Ich war schon mit 2 Kraiern nach Thorn unterwegs, bis mir einfiel, dass ich als Taube ja keine Städte plündern darf. ;( ;(


    Ausblick: In Newcastle werden am 12. Dez. die 3 letzten Mauerteile angegangen. An diesem Tage werde ich wohl alle noch notwendigen Baumaßnahmen in einem Rutsch in die Wege leiten.


    Gruss Wasa :wave2:

    UW > 16 Mio GS, davon 4,7 Mio GS in bar.
    123 Schiffe, 53 Kap., 222 Betriebe, 1.814 Fass tägl. Produktion.


    EW: 79.655, davon 1000 in Newcastle und 2.936 in Memel.


    Ausser in den NL werden nur noch in Aalborg Betriebe ( Viehhöfe ) gebaut.
    In den Kontorstädten stehen Brunnen und Strassen ( Ausn.: Thorn ) bei 100 %. Vielleicht baue ich hier aus optischen Gründen noch Schulen und Münzen.


    Die Belagerung in Thorn beginnt demnächst. Ansonsten läuft das Spiel sehr rund. Mit ein bißchen Glück ist auch ein Zieleinlauf vor dem 10.3. möglich.


    Gruss Wasa :wave2: