Posts by Sarastro

    Das Forum hast Du auf jedenfall mit Deiner Arbeit gestaltet und geprägt.


    Auch wenn ich meist nur passiv im Forum unterwegs war und bin, gehört hier ein großes


    Danke


    für die Leistung und die investierten Mühen hin.


    Alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.


    Gruß Sarastro

    Du mußt die Dateien xx.pst und xx.pat in den Ordner PatrizierXX/Save/Ein kopieren.


    Dann ganz normal über das Spielemenue öffnen - ein Neustart des Spieles ist nach meiner Erfahrung nicht notwendig.


    Grüße

    31.12.1305



    Zu den Fakten:


    Bares: 113.931.224 GS
    UW: 265.099.728.GS
    Betriebe: 3.347
    Einwohner: 440.025
    Schiffe: 1.004
    Kapitäne: 88


    Fazit fürs Jahr


    Die Versorgungslage hat sich deutlich verbessert!
    Nur die Luxusgüter (Fleisch/Leder & Felle) sind noch nicht ausreichend .
    EW gehen meist in die Bauvorhaben.


    Meine Hanseaten sind mehrheitlich zufrieden bis sehr glücklich. Ich bin es mit dem Erreichten auch!


    Leider geht mir für den Contest wohl die Realzeit aus :( – dies dürfte wohl mein vorletztes Save sein.

    30.09.1305


    Zu den Fakten:


    Bares: 134.136.332 GS (50 Mio. GS wurden in Aalborg geparkt)
    UW: 266.779.712.GS
    Betriebe: 3.057
    Einwohner: 401.495
    Schiffe: 934
    Kapitäne: 88


    Fazit fürs Quartal


    Die Versorgungslage hat sich deutlich verbessert – aber bei Getreide und Bier treten immer noch Lücken auf :O
    Auch die Luxusgüter (Fleisch/Leder & Felle) sind noch nicht ausreichend verfügbar – wird aber dran gearbeitet. Erfreulich waren einige größere MM-Importverträge.


    Die Stimmungslage ist dem gemäß etwas schwankend – aber mehrheitlich im oberen positiven Bereich.


    Trotz Zeitbremse schaffe ich es nicht immer die Bautrupps ausreichend zu beschäftigen :bloed: was das Wachstum etwas einbremst.


    Naja 400k EW sind doch auch ganz nett :D

    Mandela


    ich glaube du nimmst eine grundsätzliche Diskussion atm zu persönlich :rolleyes:
    Es sind ca. 50% der TOP 20 als Piraten unterwegs - darunter auch ich.


    Wir versuchen für den neuen Contest eine ansprechende Aufgabe zu finden.


    Dabei ist aus meiner Sicht ein Fakt:


    1) PII ist zu 99% auf Handel und Ausbau angelegt
    2) der alleinige Pirat kann PII nicht erfolgreich spielen (und das war sicher auch nicht der Ansatz der Entwickler)
    3) 90% der derzeitigen Piraten sind es nicht aus Überzeugung, sondern nutzen diesen Teil nur als Hilfsmittel - wie zB ich.


    Was spricht also dagegen sich für 2007 mehrheitlich/demokratisch auf einen "HÄNDLER"-Contest zu einigen. Insbesondere wenn eine ausreichende Anzahl Schiffe/Geld für den Start vorgegeben sind und die Aufgabenstellung/der Schwierigkeitsgrad eine Herausforderung darstellt.


    Ich gehe immer noch davon aus, daß wir hier sind um Spaß am Spiel zu haben - und bei dem Durchschnittsalter der Mitglieder setze ich auch mal voraus, daß eine Vereinbarung ((keine Plünderungen, KI-Kaperungen, Arbitrageumfang etc) von allen eingehalten wird; so daß eine oberflächliche Kontrolle durch die Jury ausreicht.


    Für aktive Kriegsführung gibt es mE immer noch genügend Optionen (Kneipe, PN, freilaufende Schwarze :D)

    2 Anmerkungen zu Mandela:


    1) Schniggen über Kneipenaufträge gibts es bei mir sogar jetzt (1304/5) noch zu ergattern. Ich wüßte nicht, daß es da eine Limitierung gibt - also wo eine Grenze ziehen?


    2) Mit S/L hole ich auch auf Patrizierlevel mit ner 90er Schnigge (Bliden und Schwerter vorausgesetzt) auch einen Holk - allerdings brauch ich vielleicht 2 Realzeitstunden und xxxmal S/L. Ok der Holk ist dann bei 2-3 % und liegt 500 Tage in der Werft. Aber es geht - nur ist das für mich nicht der Spielsinn von PII (als Handelssimmulation)


    Das Kernproblem aller Diskussion ist einfach die große Breite der jwlg. "Handicaps" :D (von den "Profis" bis zu den "Newbies") und die daraus resultierenden Spielverläufe/Ergebnisse und Bewertungen.


    Der "Türke" wurde/wird belohnt - der 4er kann da nicht mithalten.
    Der "Schnelläufer" wird für fertig in 1304 :D belohnt - die "Schnecke"(z.B. ich) kann da nicht mithalten vllt. 1312 oder so
    Der "Kaskadeur" wird belohnt....; der "Seeheld" wird belohnt... usw usw


    Also darf der Gesamtschwierigkeitsgrad die Anfänger/Fortgeschrittenen nicht überfordern - denn diese können (noch) nicht auf allen Hochzeiten tanzen.


    Im Contest ist die Laufzeit begrenzt und auch das Spielergebnis bzw. die -bewertung sind an Jahreszahlen gebunden - also benötigt man zunächst viel Geld.
    Das kann man entweder über langwierigen Handel (Privatspiel ohne Zeitlimits) oder Arbitrage/Stadtplünderungen erwerben - Zeitnot/-druck im Contest << nur meine Meinung. ( Swartenhengst & Co ich weiss es geht auch anders bei den Tops)


    Alternativer Vorschlag: reiner Patrizierlevel und über "Hotseat"(wenn es geht !?) eine ausreichende Geldspende und x Schiffe einbauen um die lästige Startphase etwas abzukürzen. Dafür keine Stadtplünderungen erlauben und der Anfangsbestand der KI-flotte wird erfasst und nachgehalten - ja ich weiss kann man schummeln und ist vllt für die Juroren etwas schwierig - aber ich denke hier haben alle eine Ehre :170:


    Das wäre dann mal ein reines Händlerspiel für 2007 (der OBERPIRAT :D fehlt ja leider eh schon und die restlichen Schwarzen lassen sich vllt. auch überreden 8)

    ich schließe mich mal dem 2ten Teil von Swartenhengst an.


    Egal auf welcher Stufe sind Piraten kein unüberwindbares Hindernis - die Frage ist dann eigentlich nur der Zustand des erbeuteten Schiffes (je nach Können des Spielers und Zeitaufwand für S/L).


    Aus meiner Sicht (und das war der Hintergedanke meines Postes) ist die Piraterie lediglich eine Möglichkeit den langen Weg des Geld- und Schiffebeschaffens beim Start im Contest(mit RL/Spielzeitlimitierung) etwas zu verkürzen und so mehr Realzeit für das eigentliche Spiel zu haben. Wie man auch daran sieht, dass die meisten Piraten keinen weiteren Spielvorteil haben und so schnell zur Taube mutieren.


    Der "reinrassige" Pirat wird bei PII gar nichts erreichen.


    Der "reinrassige" Handelsaufbau (ohne Arbitrage, weil ich mich damit noch nicht befasst habe) frisst halt einfach nur (RL)Zeit - das Ergebnis ist letztendlich dasselbe - braucht aber x-Spieljahre länger.


    Da aber nunmal der Spielzeitpunkt beim Erreichen des Contestzieles mit bewertet wird....


    ... lassen sich solche Diskussionen wohl nicht vermeiden (leider :()


    Als HobbyGolfer sehe ich das etwas lockerer - Spass haben und dies und das am persönlichen Handicap verbessern (auch wenn die Flightpartner 40 :eek2:Schläge weniger brauchen ) ;)

    boah ne was für eine (unnötige) Diskussion - Piraten sind EIN Aspekt des Spiels und tragen demzufolge nur einen (geringen) Teil zum Spielansatz bei.
    Selbst mir als im Seekampf nicht so erfahrenem Spieler haben auf Patrizierlevel die Schwarzen das Leben nicht sonderlich schwer gemacht (dank S/L). Und auch in der "realen" Hanse waren die Piraten nicht DAS Problem.


    Der Schwerpunkt von PII liegt nunmal eindeutig beim Handel und Aufbau !! (sry an die reinen Piraten) - und darauf sollte ein Contest auch ausgelegt sein.


    BTW halte ich deshalb eine Karte die (fast) reine MM-Versorgung fordert auch nicht für so ansprechend. Im Interesse der weniger routinierten Spieler sollten S/L-Orgien :rolleyes: nicht den Kern der Herausforderung darstellen.


    Schwere Handelskonditionen; auseinandergezogene Produktionsketten mit der nötigen Logistik und eine interessante Bevölkerungsstruktur zu erreichen sind doch eine schöne/schwere Herausforderung. ;)

    und genau daran arbeite ich:morg:


    ATM laufen meine Baukonvois im Rundkurs und ich versuche ich immer 3-5 Betriebe/Häuser mehr in der Reihe zu haben als die Bautrupps bewältigen können - so bleibt die Möglichkeit schnell ein paar Mangelbetriebe einzuschieben

    Ankommen möcht ich eigentlich auch 8) - die Frage ist ob es noch bis 31.12.06 zu schaffen ist.


    Ich habe bislang mehr erreicht als erwartet und hab ehrlich gesagt "Schiss", durch zu rasche Expansion die Übersicht zu verlieren und das Ergebnis zu gefährden.


    Die immer wieder auftretenden Mängel zeigen die Risiken - was nutzen mir lange also Warteschlangen mit den "falschen" Betrieben. So kann ich Fehlentwicklungen relativ schnell korrigieren.


    Das einzige was ich brauche sind Abende/Nächte von 24 Stunden Länge :D

    beim Bauen ist die Lernkurve halt am größten - nicht zuletzt durch die vielen Hilfen der Pro`s. ->>DANKESCHÖN


    Für den Rest braucht´s halt Praxis. Deshalb ist mein Spiel sehr langsam und die Warteschlangen nur kurz.

    @ Gehtnix


    einfach mangelnde Erfahrung - dies ist erst mein zweites(wenn man den Neustart mitrechnet drittes) PII-Spiel.


    Gebaut wurde nach aktueller Bevölkerungszahl - d.h. ich habe eigentlich genug Betriebe (ausser Fleisch/Leder & Felle) - aber bei der erreichten Hansegröße dauert es sehr lange bis die (vielen) Betriebe zu 100 % ausgelastet sind. So arbeiten z.B. die Getreidehöfe u. a. teilweise nur mit 50 % und weniger Arbeitern.


    Zudem habe ich mich eine Zeit lang durch die sehr hohen Lagerbestände zu sicher gefühlt. Z.B. müsste ich lt. Tool aktuell 23 Salzsieden bauen - in den ZL lagern aber knapp 20k Fass. Also neigt man dazu noch ein bischen zu warten mit dem Bau - steht ja noch anderes auf der Liste. Aber dieser Vorrat täuscht und ist dann unerwartet schnell verbraucht. Die Dinger sind dann zwar schnell fertig gebaut - aber bis 100% Auslastung erreicht wird tritt der Mangel auf.


    Man muss also mit steigender EW-Zahl gerade bei der Grundversorgung einen gewissen Bauvorsprung anstreben (hiermit gelernt ;) ).


    Beim Bauen kann man Fehler durch S/L ein wenig korrigieren - den Rest eben nicht so einfach.

    Ich auch wieder :D


    31.03.1305


    Zu den Fakten:


    Bares: 124.552.370 GS
    UW: 231.715.904.GS
    Betriebe: 2.365
    Einwohner: 311.015
    Schiffe: 836
    Kapitäne: 84


    Fazit fürs Quartal


    Getreide wurde im Winter verdammt knapp – einige Städte reagierten mit EW-Rückgang – Sch....
    Dafür liegen nun wieder mehrere 1000 Last Salz in den Lägern – dafür gibt’s kein Hanf. Irgendwas mach ich noch falsch.?(


    Trotzdem sind die EW-zuwächse im Bereich von 10.000/Monat.


    Nachdem ich 20k Last Fisch an den LF verscherbelt habe wurden prompt 3 Belagerungen ausgerufen (die „Rettung“ der Stadtkasse von Ladoga hab ich leider verpennt).


    Trotzdem bin ich mit dem Erreichten sehr zufrieden.

    31.12.1304



    Zu den Fakten:


    Bares: 91.423.529 GS
    UW: 198.578.480.GS
    Betriebe: 1.999
    Einwohner: 278.471
    Schiffe: 788
    Kapitäne: 82


    Fazit fürs abgelaufene Jahr


    Fehlendes Holz macht immer noch Probleme.
    Alle Stadtmauern sind plangemäß fertig. Die Mauerkosten wurden teilweise wieder eingetrieben; nebenbei auch den LFs eine lange Nase gedreht (wenn schon Pirat – denn schon. ........ :D ).


    Allgemein läuft es zufriedenstellend – allerdings kämpfe ich immer wieder mit kleineren und größeren Engpässen. Kein Wunder – das vorausschauende Planen / Bauen ist noch verbesserungsbedürftig:help:


    Immerhin hat das Spiel mit über 250k Einwohnern eine für mich bisher unbekannte Dimension erreicht.


    Ich hoffe, dass die Realzeit ausreicht um den Contest termingerecht zu beenden – fertig gespielt wird auf jeden Fall.


    Amselfass : das liegt vermutlich daran, daß ich ziemlich große Vorräte habe. Bislang haben die LF nur soviel erhalten wie nötig war.
    In Danzig lagern z.B. 20k Last Fisch, 15k Keramik sowie 40k Tran und Brügge ist auch gut bestückt. Leider nur selten das was die Hanse grad braucht.:hand:


    PS. Save ist raus

    30.09.1304


    Zu den Fakten:


    Bares: 70.760.438 GS
    UW: 164.274.080.GS
    Betriebe: 1.726
    Einwohner: 249.957
    Schiffe: 740
    Kapitäne: 80



    Fazit fürs Quartal


    Ich kämpfe mit Salz- und Holzknappheit – dadurch wurde das Wachstum etwas gebremst. (Fisch und Tran sind zwar im Überfluss vorhanden – nur bauen ist ohne Holz nicht einfach).

    30.06.1304


    Sommerzeit –die Fürsten sind aktiv :mad:


    Zu den Fakten:


    Bares: 58.922.525 GS
    UW: 145.449.776.GS
    Betriebe: 1.470
    Einwohner: 222.857
    Schiffe: 699
    Kapitäne: 77


    Fazit fürs Quartal


    KEINS :D