You are not logged in.

Builder

Patrician

  • "Builder" is male

Posts: 1,014

Date of registration: Jan 5th 2006

Location: Dormagen

  • Send private message

561

Monday, February 1st 2010, 9:42am

@Korven

Ich muss einfach fragen wo für dich der Unterschied zwischen der gründung einer Niederlassung und der Annektion eines PN ist?

In beiden Fällen baust du aus ein paar Hütten eine Stadt. Das machst du dann wenn dir Lage und Produtionsmöglichkeiten zusagen.

Das einzige was schneller gehen könnte als bei den klassischen Aufträgen ist das finden der geeigneten Lage und Produktion.

Wenn du stark genug bist ein PN zu Annektieren hast du auch die Postiion für den Gründungsauftrag.
Niemand braucht ein einfaches Spiel! Ein gutes Spiel reicht!

Für die Dunkle Seite! Auch Piraten wollen Handeln!

Hanseat09

Traveling Merchant

  • "Hanseat09" is male

Posts: 367

Date of registration: Nov 4th 2009

  • Send private message

562

Monday, February 1st 2010, 2:46pm

Bei einem PN ist die Grundstruktur ja schon vorhanden. Da Piraten neue Schiffe haben, kann man zumindest von einem Dock ausgehen. Vielleicht haben sie für ihre Männer schon eine Kneipe errichtet. Und irgendwo wohnen müssen die zurückgebliebenen ja auch...

@MrKrabs: Deine Idee von der AufbauSim spiegelt die Idee gewisser anderer Spiele wieder. Da die Reichweite von Gebäuden nicht berücksichtigt werden soll (Ausnahme bildet da die Stadtverteidigung), kannst du Gebäude eigentlich nicht strategisch (un)sinnvoll setzen. Entweder du baust oder du baust nicht.

Zum Thema Honig: Wie in P2 schon angedeutet standen meistens die Bienenkörbe in Mauern verpackt. Eine Magazin-Imkerei wie heute gab es damals noch nicht. Es wurde auch nicht der Tracht nachgewandert. Insofern verbrauchten Bienenstände schon Platz. Dieser Platz ist jedoch nicht in Relation zu einem Getreidefeld zu setzen. Natürlich verbraucht ein Getreidefeld mehr Platz...
Weinstöcke sind mehrjährige Gewächse, sodass sie zum Jahreswechsel auch nicht abgeholzt wurden. Ein Artenwechsel macht eigentlich nur bei mehreren Getreidesorten Sinn, was aber aufgrund mangelnder Getreidesortenunterscheidung nicht auffällt.

Nur das Brachliegen von Feldern macht sich (auch wirtschaftlich) bemerkbar. Vielleicht kann man darüber diskutieren? Ich glaube, es reicht aber da schon, die Getreideernte nur ein bis zwei Mal pro Jahr stattfinden zu lassen. Damit wird Getreide sehr billig in der Produktion, der wahre Preis kommt aber erst durch die Lagerung zustande.

Damit könnte man auch die Haltbarkeit von Waren realisieren: Der Durchschnittspreis wird pro Woche um den jeweiligen Anteil der Lagerkosten erhöht. Dadurch wird eine Ware irgendwann unrentabel.
Hanseat09

ten_70

Trader

  • "ten_70" is male

Posts: 234

Date of registration: Nov 16th 2007

Location: auch aus der Nähe von Amselfass ;-)

  • Send private message

563

Monday, February 1st 2010, 3:27pm

Quoted

Original von Hanseat09
Nur das Brachliegen von Feldern macht sich (auch wirtschaftlich) bemerkbar. Vielleicht kann man darüber diskutieren? Ich glaube, es reicht aber da schon, die Getreideernte nur ein bis zwei Mal pro Jahr stattfinden zu lassen. Damit wird Getreide sehr billig in der Produktion, der wahre Preis kommt aber erst durch die Lagerung zustande.

Drei-Felder-Wirtschaft in P4? Wow! (Und das meine ich nicht ironisch!!!)

Kardinal Lucius

Shop Keeper

  • "Kardinal Lucius" is male

Posts: 5

Date of registration: Jan 31st 2010

Location: München

  • Send private message

564

Monday, February 1st 2010, 3:54pm

Die Dreifelder Wirtschaft war im Mittelalter sehr verbreitet. Man sollte sie schon berücksichtigen. Wenn man dreißig Getreidehöfe hat, dann liegen pro Jahr 10 brach. Ok das wäre eine kleine Schwierigkeit, würde auch dazu führen, dass hinsichtlich von Getreide die Produktion langsamer geht.

Weiterhin wäre es sehr gut, wenn man nicht jeden Steer Holz teuer durch die Gegend fahren muss, sondern, dass diese Produktion überall möglich ist. Man kann in einigen Städten die Produktion auf eine Quote (Eigenverbrauch in der Produktionskette) beschränken.

Weberei:

Aus Hanf Leinen (auch für Segel). Aus Wolle feines Tuch.

Um Leinen sollte die Produktpalette in jedem Fall erweitert werden oder dafür Streichung des Trans.
Mit schönen Grüssen
Kardinal Lucius

Pieter van Alkmaar

Traveling Merchant

  • "Pieter van Alkmaar" is male

Posts: 306

Date of registration: Dec 3rd 2007

Location: Saxonia magna

  • Send private message

565

Monday, February 1st 2010, 3:58pm

Quoted


Original von Korven
Wenn du sagst "zu einer Stadt ausbauen" -> auch mehr Infos bitte


Leider finde ich in dem Post-Wust meine Ausführungen zu dem Thema "NL gründen,Städte ausbauen usw" nicht mehr. :O

Mein Vorschlag lief jedenfalls darauf hinaus, die in P2 mögliche NL-Gründung in einzelne Phasen/Stufen zu zerlegen, und diese Phasen/Stufen sowohl komplett als auch einzeln bzw. in unterschiedlicher Kombination realisieren zu können.

Folgende Stufen (Stichpunkte!!):1)Handelsposten(Grüne Wiese,zerstörtes PN) ;2)Handelskontor(F-Dorf oder so); 3)Kleine HF(Bestimmte festzulegende Ausbau-Stufe,best. EW-Grösse); 4)Grosse HF ; 5)HS und dann,was mir gerade einfällt 6) Grosse HS.

Desweiter wurden auch Ursache/Anlass einer NL-Gründung diskutiert und sehr gute Vorschläge unterbreitet.
U.a. wurde auch die Eroberung eines PN als potenzielle Möglichkeit betrachtet, eine NL zu gründen.

Das zu Deiner Fraaaaaaage!

Worauf es letzlich ankommt: Ich als Spieler muss vielfältige, natürlich nachvollziehbare, historisch annehmbare Varianten angeboten bekommen.
Allerdings sollte das Spiel auch spielbar sein!
Ich will also kein Pechkocher-Studium oder einen Drei-Felder-Ackerbau-Lehrgang absolvieren müssen.
Allerdings habe ich natürlich nichts dagegen, bestimmte Features auszubauen und sinnvoll zu erweitern.

Sorry, das sind schon wieder meine nichtssagenden Allgemeinplätze, hmm, oder heisst es Algemeinplätzchen? ?(

soweit............Gruss Pieter
______________________________________
"pecunia non olet" (Vespasian Flavius)

Builder

Patrician

  • "Builder" is male

Posts: 1,014

Date of registration: Jan 5th 2006

Location: Dormagen

  • Send private message

566

Tuesday, February 2nd 2010, 9:10am

@Hanseat09

Wo ist das Problem wenn in einem PN schon einige Gebäude stehen?


Wer jeden Backstein selber mauerm möchte kann ja den klassischen Auftrag nehmen!

Das PN brraucht etwas weniger Baumaterial ist aber dafür etwas schwerer zu Bekommen. (Schiffsreparatur)

@All
Irgendwo hab ich gelesen das die Dreifelderwirtschaft im Ertrag des Getreidehofes berücksichtigt war.

Manchmal erinnert mich das an die legendäre "Flachs" Diskussion. ;)
Niemand braucht ein einfaches Spiel! Ein gutes Spiel reicht!

Für die Dunkle Seite! Auch Piraten wollen Handeln!

  • "Ronaldinio Ales" is male

Posts: 110

Date of registration: Jan 19th 2010

  • Send private message

567

Tuesday, February 2nd 2010, 11:31am

Quoted

Original von Korven
-> zu Viehzucht:
Dort sind Rinder -> also Leder (Wolle und Fell haben Rinder nicht )


Aber Langhaarschweine :giggle:
Ich meine warum muss man denn immer Rinder ohne Wolle/Fell züchten ?(

Quoted

Original von Korven
-> ? Wieso brauch Tuch Wolle + Hanf? -> wieso Hanf?


Wegen der Segel und Taue die aus Hanf hergestellt werden. (Wenn man eine neue Ware "Taue" einfügen würde, hätte man mit der Weberei dann eine entweder Tuch oder Taue Produktion [oder auch per Schieberegler einstellbar?]) würde das ganze sicherlich interessanter machen

Quoted

Original von Korven
-> Jagthütte könnte Fleisch produzieren (bringt aber auch schon so genug Gewinn)


DAS kann Daniel sicherlich ändern :rotfl:
Jagdhütte find ich eben logischer mit Fleisch.

Lehm der direkt abgebaut wird für Ziegel und Keramik, nagut.
Aber ich stell mir immer noch die Frage wie man das jemandem erklärt der nicht in diesem Forum aktiv ist ?(

Das Brachliegen der Felder könnte dann die Honigproduktion sein. ;)
Gut Weinreben wird man nicht abbauen um Getreide zu ziehen aber Hanfanbau, Getreideanbau und Imker könnten sich abwechseln -> 3 Felder Wirtschaft ;) außerdem wenn man jeweils immer 3 Felder anlegt und jeweils unterschiedlich bestellt hat man immer gleiche Waren effektiv produziert ;)
Wenn man aber immer nur Getreide anbaut hat man zwar immer Getreide aber eben ineffektiv


Quoted

Original von Hanseat09
Nur das Brachliegen von Feldern macht sich (auch wirtschaftlich) bemerkbar. Vielleicht kann man darüber diskutieren? Ich glaube, es reicht aber da schon, die Getreideernte nur ein bis zwei Mal pro Jahr stattfinden zu lassen. Damit wird Getreide sehr billig in der Produktion, der wahre Preis kommt aber erst durch die Lagerung zustande.


Sozusagen Getreideschübe :170: macht Getreide viel interessanter:
Verkaufe ich jetzt mein Getreide Billig wo alle Getreide Verkaufen/haben, oder kauf ich vielleicht noch Getreide zu um es dann einzulagern und Später effektiv zuverkaufen.
Ich glaub in P4 handle ich nur mit Getreide, Hanf und Honig da ist ja der Rest langweilig dagegen. :170:
Gruß
Ronaldinio Ales

Kardinal Lucius

Shop Keeper

  • "Kardinal Lucius" is male

Posts: 5

Date of registration: Jan 31st 2010

Location: München

  • Send private message

568

Tuesday, February 2nd 2010, 12:48pm

Beim Imker wäre auch noch zu überlegen, ob man nicht aus Bienenwachs auch Kerzen in Zusammenwirken mit Hanf auch Kerzen bekommen kann.
Mit schönen Grüssen
Kardinal Lucius

Hanseat09

Traveling Merchant

  • "Hanseat09" is male

Posts: 367

Date of registration: Nov 4th 2009

  • Send private message

569

Tuesday, February 2nd 2010, 2:21pm

@Ronaldinio Ales: Ich verstehe gerade deine Imkereiplatzierung nicht: Ein anständig geführtes Bienenvolk ist mehrjährig. Alle drei Jahre sich für ein Jahr wieder ein neues Volk heranzuziehen, ist a) unlukrativ (da nur ein- bis zweimal Ertrag pro Jahr) und b) angesichts der Völkerbeschaffung schon komisch (wo kriegt ein Imker, der jährlich seine Völker ermordet, nach drei Jahren wieder neue her??). Bewusstes Schwarmeinfangen war damals glaub' ich noch nicht so sehr verbreitet, dass es wirtschaftlich eingesetzt wurde...
Wenn man daher dem Imker ein eigenes Feld zugestehen könnte (wie in P2), würde es Fachkundigen sehr viel mehr Realitätsnähe vermitteln... Und selbst ein Laie würde sich über den Wechsel Getreide/Hanf/Honig wundern: Seit wann wird Honig auf Feldern angebaut?!

@Kardinal Lucius: Kerzen als eigene Ware zu implementieren wäre evt. zu aufwendig. Mehr Sinn macht da die Ware "Wachs", die auch ein wichtiges Transportgut der hanseatischen Schifffahrt war. In der Kirche könnte man dann den Hinweis finden, dass es zu wenig Wachs gibt...
Was war eigentlich das Ergebnis der letzten Diskussion über Wachs als Handelsware??

@Builder: Habe ich gesagt, dass es da ein Problem gibt? Ich habe nur aufgeführt, wo die Unterschiede zwischen NL und PN liegen.
Hanseat09

  • "Ronaldinio Ales" is male

Posts: 110

Date of registration: Jan 19th 2010

  • Send private message

570

Tuesday, February 2nd 2010, 5:01pm

@Hanseat09
Die Imker sind sozusagen "Lückenfüller" für brachliegende Felder.
Aber du bringst mich da auf eine Idee: Wer sagt denn das Hanf- und Getreidefelder nicht auch einen Bienenstock beherbergen können - Sprich Bienenstock besteht immer Produziert aber nur in der Getreide und Hanfblüte und wenn das Feld brachliegt effektiv Honig ansonsten nur so sagen wir z.B. 0,1 Fass pro Woche als Nebnprodukt.
Gruß
Ronaldinio Ales

Korven

Traveling Merchant

Posts: 304

Date of registration: Sep 16th 2009

Location: Biene + Blume = :P

  • Send private message

571

Tuesday, February 2nd 2010, 7:43pm

Quoted

Original von Ronaldinio Ales
...
Ich meine warum muss man denn immer Rinder ohne Wolle/Fell züchten ?(

Quoted

Original von Korven
-> ? Wieso brauch Tuch Wolle + Hanf? -> wieso Hanf?


Wegen der Segel und Taue die aus Hanf hergestellt werden. (Wenn man eine neue Ware "Taue" einfügen würde, hätte man mit der Weberei dann eine entweder Tuch oder Taue Produktion [oder auch per Schieberegler einstellbar?]) würde das ganze sicherlich interessanter machen


zu 1) Charles Darwin seine Evolutions Theorie gabs erst 1838 klar werden einige Leute schon damals experementiert haben.
Maultier-> Kreuzungsprodukt einer Pferdestute und eines Eselhengstes gabs ja auch schon.
Aber Punkt um gabs (gibts) keine Rinder mit Wolle und Fell (Fell im Sinne von Nerz ) :P

2) Das mit der 2ten Produktschiene gefällt mir (mal was neues)
Nur könnte ich mir die Gestaltung des Absatzmarktes etwas schwerer vorstelle, da der Bedarf von den Schiffen kommt und nicht direkt von der Bevölkerung. (Reparaturen brauchen vielleicht Segel/Taue? da müste man aber schaun wie man das umsetzen kann)
Einen kleinen Bedarf könnte zwar jeder Hafen (größere auch mehr) haben aber die Schiffe müsten hir das entscheidende sein -> wo die Schiffe da der höhere Bedarf.

3) Ich glaub für diese "Felderwirtschaft" haben wir einfach zuwenig Waren.
So müsten ja in jeder Stadt alle Produkte anbaubar sein, es fehlt einfach an der nötigen Abwechslung -> Kartoffeln,Mais,Gerste,Rüben,.............

*Meine Vision war ja sowieso eines Tages eine Wirtschaftssimulation die Googel Earth benutzt und alle bekannten Waren. -> Das ist dan mal was zum AUSTOBEN! :eek2: ein kleines Kernkraftwerk stell ich dan hin wo mein Haus auf der Karte ist. -> Online MP natürlich dazu, da wird es dan lustig. :giggle: *
Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

  • "Ronaldinio Ales" is male

Posts: 110

Date of registration: Jan 19th 2010

  • Send private message

572

Tuesday, February 2nd 2010, 10:23pm

@Korven ja die Evolutionstheorie gabs erst ab da, ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube Evolution und Experimentierfreudigkeit auch schon davor. ;)

m.M.n. sollten die Produktionen aufgewertet werden es sollte verschiedene möglichkeiten (effektive und ineffektive) geben um zu Produzieren bzw. sollte das Produktionsschema (Grundstoff -> Fertigware [Fertigware kann nur verkauft werden]) etwas aufgelockert werden, m.M.n. geht es z.B. bei der vorgeschlagenen 3 Felder Wirtschaft gar nicht darum viele Kombinationsmöglichkeiten herauszubilden sondern um ein wenig das interresse des Spielers, die experimentierfreudigkeit zu Wecken (z.B. in P2 kann ich haufenweise Experimentieren wie ich meine Autorouten so optimiere das max. Gewinn herauskommt, bei den Produktionen allerdings hab ich immer nur dieses eine Produktionsschema *gähn*) kann ich nun durch z.B. diese 3-Felder Wirtschaft auch hier in Gewissem Rahmen experimentieren ist es auch hier möglich zu optimieren. Verbunden mit der Entwicklung der Betriebe (ich hoffe doch vom Spieler indirekt beeinflussbar ähnlich wie bei den Werften z.B. durch Bereitstellen von Geldern, Arbeitermotivation, auch hier würden wieder individuelle Arbeiter sinn machen) ist es mir so möglich/muss ich wie bei den Schiffen mit ihrem Tonagezuwachs immer wieder umstrukturieren Aufstocken/umbauen etc.

zu 3)
Warum denn ?(

Was spricht dagegen das z.B. Honig oder Hanf ineffektiv ist dann wird es gleich noch viel interessanter einen Guten Standort zu finden (Novgorod oder Ladoga kann man z.B. nur eine Ernte in miserablem zustand einfahren)
Köln und Danzig hingegen sind Warm also 2 Ernten und Bienen dürften sich auch wohl fühlen. Das man nicht überall anbauen kann find ich in P2 irgendwie unlogisch.

Quoted

Original von Korven
*Meine Vision war ja sowieso eines Tages eine Wirtschaftssimulation die Googel Earth benutzt und alle bekannten Waren. -> Das ist dan mal was zum AUSTOBEN! ein kleines Kernkraftwerk stell ich dan hin wo mein Haus auf der Karte ist. -> Online MP natürlich dazu, da wird es dan lustig. *


Ja also so ähnlich stell ich mir das auch vor, wird nur problematisch wenn einer LF ähh :D Präsident wird - ich hab Atombombe, entweder du gibst mir deine Eisenwaren oder ... :giggle:
Gruß
Ronaldinio Ales

Kardinal Lucius

Shop Keeper

  • "Kardinal Lucius" is male

Posts: 5

Date of registration: Jan 31st 2010

Location: München

  • Send private message

573

Wednesday, February 3rd 2010, 7:51am

Fleisch auch aus der Jagdhütte könnte ich mir gut vorstellen. Dazu bräuchte die Jagdhütte allerdings auch Salz zum Pöckeln.

Zu den Leinen ein Wort: Leinenkutten war die Bekleidung des armen kleinen Mannes respektive der Frau. Ich würde auch nicht das Produkt Segel oder Kutten einführen, sondern nur Leinen. Das Tuch aus Wolle war dann der feine Zwirn für die high society. Interessant wäre noch die Einführung der Seide. Aber wir wollen das Warenfenster nicht sprengen.

Beim Imker nur Bienenwachs wäre auch in Ordnung. :cheers:
Mit schönen Grüssen
Kardinal Lucius

  • "Ronaldinio Ales" is male

Posts: 110

Date of registration: Jan 19th 2010

  • Send private message

574

Wednesday, February 3rd 2010, 12:13pm

kannst du Gedanken lesen ;)

Quoted

Original von Kardinal Lucius
Zu den Leinen ein Wort: Leinenkutten war die Bekleidung des armen kleinen Mannes respektive der Frau. Ich würde auch nicht das Produkt Segel oder Kutten einführen, sondern nur Leinen. Das Tuch aus Wolle war dann der feine Zwirn für die high society. Interessant wäre noch die Einführung der Seide. Aber wir wollen das Warenfenster nicht sprengen.


Leinen hört sich gut an, na dann Leinen los und Leinen(kutten) an :giggle:

Seide könnte man eigentlich etablieren da die ja ihr Aufkommen im 13 - 14 JH hatte (ich denke als Importware aus dem MM)

Imker sollte Honig und Bienenwachs produzieren.

Edit:
Noch was es sollte mit Kleidung dann aber reichen, meine ich, wir wollen ja keinen Modesalon aufmachen :giggle:
Gruß
Ronaldinio Ales

Builder

Patrician

  • "Builder" is male

Posts: 1,014

Date of registration: Jan 5th 2006

Location: Dormagen

  • Send private message

575

Wednesday, February 3rd 2010, 1:46pm

Leinen wurde übrigens aus Flachs hergestellt! :P :P :P :P

Wir haben im alten Ascaron Forum mal ausgibig darüber diskutiert ob Flachs neben Wolle als ware sinn macht. :hand:

Am ende gab es zwei Lager Befürworter und Gegner.
Niemand braucht ein einfaches Spiel! Ein gutes Spiel reicht!

Für die Dunkle Seite! Auch Piraten wollen Handeln!

  • "Ronaldinio Ales" is male

Posts: 110

Date of registration: Jan 19th 2010

  • Send private message

576

Wednesday, February 3rd 2010, 3:17pm

Stimmt :O

Aber mit dem Hanf ist das gar keine schlechte Idee, hab mich mal ein wenig durchgewikit und bin auf das hier gestoßen

Hanftextil

Dort hab ich zwar (auch) nicht gefunden wie man Hanftextilien nennt (Wolltextilien -> Tuch), aber das er in der Hansezeit (sowie davor und danach auch :D) wegen seiner Reißfestigkeit als Oberkleidung (abnehmend, also billig -> arme Bevölkerung) und für Säcke Verwendung fand (Waren in Säcke packen, JEDER Betrieb der Lastware produziert braucht Säcke) ;)
Gruß
Ronaldinio Ales

Hanseat09

Traveling Merchant

  • "Hanseat09" is male

Posts: 367

Date of registration: Nov 4th 2009

  • Send private message

577

Wednesday, February 3rd 2010, 3:50pm

So langsam zweifle ich irgendwie an eurer groben Kenntnis der Imkerei im Mittelalter bzw. über die Anatomie der Biene:
1) Eine Biene ist ein Lebewesen. Somit braucht es eine verlässliche Nahrungsquelle. Da Getreide nun mal nicht das ganze Jahr über wächst (und darüberhinaus ohnehin eine schlechte Bienenweide ist), fällt es also als Hauptlieferant für Pollen und Nektar raus. Viel wichtiger sind da anliegende Wälder bzw. blühende Pflanzen an Straßenrändern/Gärten/Parks.
Wieso sollte man also die Imkerei effektiv/ineffektiv machen? Was spricht gegen das alte Modell, was viel eher dem realen Vorbild entspricht?

2) Das Ziel der Imker war es von eh und je, an den Honig der Bienen zu kommen. Das Wachs viel zwar als Nebenprodukt an, doch war es nie das Primärprodukt der Imkerei. Als Verbrennungsmaterial hätte man auch eher Pech etc. nehmen können, anstatt sich für eine geringe Wachsausbeute stechen zu lassen... Heute sieht es dank der Wirtschaftlichkeit bei einigen Imkern anders aus...

@Effektive/Ineffektive Produktion: Um die Produktion übersichtlicher zu halten, wurde m.W.n. die ineffektive Produktion von Daniel nicht angedacht. Entweder soll eine Stadt effektive Produktionsstädten haben oder gar keine.


Zum Schluss eine kleine Frage: Wie wahrscheinlich ist es eigentlich noch, dass die hier diskutierten Features zur Spielewelt etc. ins Spiel übernommen werden? Angesichts des Release-Datums (Sommer '10) wird die Planung der Spielewelt und des Wirtschaftssystems ja so langsam abgeschlossen sein...
Hanseat09

  • "Ronaldinio Ales" is male

Posts: 110

Date of registration: Jan 19th 2010

  • Send private message

578

Wednesday, February 3rd 2010, 6:35pm

zu 1) Akzeptiert ;) wegen des Getreides/Hanfes sollte ja auch die Honigproduktion drastisch zurückgehen
Du bringst mich schon wieder auf eine Idee:
Pflanzt du eine Ganze Stadt, und Umgebung voll Betriebe sodass keine/wenige Grünflächen mehr vorhanden sind sinkt damit die Produktivität der Imker.

zu 2) Akzektiert :) bis auf das Kirchen einen geringen Wachsverbrauch haben, wobei man den eigentlich auch außen vor lassen könnte somit Wachs streichen ;)

@Effektive/Ineffektive Produktion: Ja irgendwo hab ich das auch gelesen aber m.M.n. wird dieser einschnitt das Spiel um einiges ärmer machen (Holzproduktion ineffektiv oder 10 Schiffe abstellen um das zeug jede Woche ranzukarren Betriebsausfälle zu haben wegen Schiffreparaturen etc. selbst bei Eisenerz überleg ich mir dreimal ob ich nicht doch 2 zwar ineffektiv Produzierende aber wenigstens transportreduzierende und ausfallverzögernde Eisenschmelzen baue)

Zur kleinen Frage:
Wie unwahrscheinlich ist es, dass Maestro Daniel uns werkeln lässt, weil wir in genau seinem sinne denken/schreiben/überlegen/diskutieren?

Außerdem sind nicht alle Ideen für P4 gedacht (einige z.B. mit folgender vor- oder nachschrift "könnte man ja für ein Add-onn/P5 überlegen"). Die Große Threadüberschrift "Patrizier - die Zukunft" sagt/zeigt ja auch auf das man auch ein wenig weiter denken kann/soll. ;)
Ich fänds aber auch toll wenigstens mal eine kleine Info zu erhalten (z.B. "Ihr wart alle toll und Ideen haben wir jetzt genug Danke fürs mitmachen" oder aber auch "Weiter so hab mir ein paar Dinge notiert verraten werden sie aber erst am Erscheinungstag" oder so).
Gruß
Ronaldinio Ales

Dorimil

Alderman

  • "Dorimil" is male

Posts: 2,580

Date of registration: Jul 25th 2005

Location: Speckgürtel von Hamburg

  • Send private message

579

Thursday, February 4th 2010, 9:34am

Die Threadüberschrift ist aber schon alt. Bevor dies zu einer Diskussionsplatform für P4 eingerichtet wurde, waren hier einige Leute unterwegs, die ein Patrizierähnliches Spiel selbst proggen wollten. Der Bereich wurde dann für Daniel geräumt. (Was macht man nicht alles für "solche" Gäste! :D )
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

Daniel van Bergen

Lead Designer

  • "Daniel van Bergen" is male
  • "Daniel van Bergen" started this thread

Posts: 165

Date of registration: Aug 28th 2009

  • Send private message

580

Thursday, February 4th 2010, 6:09pm

@Ronaldo: Ihr wart alle toll und Ideen haben wir jetzt genug. Danke fürs mitmachen. :D

Nein, im ernst, dieser Thread zum Wirtschaftsystem existiert nun schon sehr lange. Für P4 haben wir verständlicherweise das System schon festgezurrt - wobei es noch Korrekturen geben kann. Über die Grundlagen haben wir aber von Anfang an ausführlich gesprochen und ich bin auch einigen Argumenten hier aus dem Forum gefolgt (z.B. längere Produktionsketten, unsymmetrische Produktion). Dann wurde die Diskussion hier immer freier und ich konnte aus zeitlichen Gründen immer weniger praktischen Nutzen daraus ziehen (was aber nicht schlimm ist).

Ich schaue daher nur noch selten in diesen Thread.