Zwischenstände der "Tauben"

  • Also losgesegelt bin ich zumindestens schon. Nach so langer Pause muss ich erst mal wieder richtig hineinkommen:


    UW 121.541
    Bargeld fast keines
    Schiffe 6 (1/5/0/0) mit 3 Kapitänen
    Mitarbeiter 107
    Kontor 1
    Betriebe 3 (2x Ziegelei, 1x Sägewerk) + 1 in Bau


    Während die Schnigge natürlich gleich zum Handeln eingesetzt wurde, ging der Kraier nach Zwischenstopp zum Kapitänanheuern gleich auf Piratenjagd. So übergab am 24. Godric Beaufort seinen Kraier in meine Dienste und am 27. wurde der Konvoi von Bruno Warendorp aufgebracht. Leider mußte ich hier eines der Schiffe etwas herunterschießen. Unmittelbar nach der Anerkennung als Händler am 1.7. wurde dann noch der Kraier von Gustav Beilschmidt übernommen.
    Durch Aufnahme von Darlehen konnte am 25.6. um 19.600 auch schon der Gilde beigetreten werden.


    Ich versuche möglichst schnell zu expandieren und hoffe ich übernehme mich nicht dabei. Für einen zweiten Versuch fehlt mir aus beruflichen Gründen wohl die Realzeit...

  • 01.07.1331


    Im zweiten Anlauf wurden Kontore in Stettin, Thorn, Reval, Aalborg und Ripen errichtet.
    Bruno Warendorp ist natürlich BM in Lübeck, der UW liegt bei vergleichsweise bescheidenen ca. 5,9 Mio GS
    (~360k in bar). Auf 79 Schiffen versehen 26 Kapitäne ihren Dienst um die Waren von inzwischen 117 fertigen Betrieben zu verteilen.


    Der Auftrag zum Bau der NL Memel (Getreide, Fisch, Wein) wurde am 9.2.31 angenommen. Davor musste noch das PN Scarborough (berüchtigte Piraten waren bei mir Fehlanzeige) ausgeräuchert werden.
    Inzwischen sind alle bis jetzt baubaren öffentlichen Gebäude, 5 Betriebe und die entsprechenden Wohnhäuser fertig. Die Stadtmauer ist komplett gesetzt und wird so Anfang August fertig sein.
    Die Anerkennung müsste so um den 10.8. erfolgen, danach ist die Wahl zum EM in 1331 wohl nur noch Formsache ;)
    Als nächstes wartet voraussichtlich wieder Newcastle auf einen raschen Ausbau.
    Das sollte VOR dem 1.9.32 erledigt sein, ein paar Wochen eher ist natürlich auch in Ordnung :D


    Gruß Pfeffersack :wave2:

  • 22.01.1334


    So wie gewohnt, lasse ich es gemütlich angehen. Das Spielziel werde ich schon irgendwann erreichen; für mich steht weiterhin das Lernen und Ausprobieren ganz oben.


    UW: 2,1 Mio
    Bargeld: ca.380.000
    Schiffe: 28 (5 Kapitäne)
    Tonnage: 509 Last
    Kontore: 2
    Betriebe: 16 (710 Mitarbeiter - 90 Fass Tagesproduktion)


    Bald steht die BM-Wahl in Lübeck an, und ich bin Nr. 3 auf der Liste, ich denke, es is durchaus möglich gewählt zu werden, da sich fast alle Waren im Lager befinden. Der Mittelmeer-Konvoi verkauft Eisenwaren in Palermo und befindet sich auf Entdeckung Amerika´s, damit dort dann Wein aus dem Mittelmeer verkauft werden kann. Mein Unternehmen wächst und wächst und mein Piratenkonvoi schießt jeden Monat 1-2 Schiffe ab. Große Probleme bereitet zurzeit die Bewaffnung der Schiffe, da es kaum Leder in der Hanse gibt. Nach erfolgreicher BM-Wahl werde ich den Piratenjagd+Auftrag annehmen und evtl. mit dem Jagdkonvoi ein PN ausräuchern. Momentan überlege ich, wo das 3.Kontor gesetzt werden soll; Favorit sind Thorn und Stettin. Meine Heimatstadt Lübeck ist die Bevölkerungsreichste der Hanse (ca. 3600 Einwohner); alle Zusatzgebäude wurden bereits gesetzt und die Spital/Brunnenversorgung ist ausreichend. Mehr fällt mir zu meinem Spiel erstmal nicht ein^^. Für Tipps bin ich wie immer offen (per PM am besten)
    MfG
    Kristian

  • tapferer Kaufmann
    UW 397.507
    Bargeld immer zu wenig
    Schiffe 12 (1S/7Kr/4Ko/0H) mit 5 Kapitänen, Zustand 94%
    Mitarbeiter 272
    Kontore 3
    Betriebe 6 (5x Ziegelei, 1x Sägewerk) + 2 in Bau


    Am 10.7. wurden in AAL und am 27.7. in STE Kontore gegründet. Der Betriebebau läuft allerdings erst sehr langsam an. Es ist einfach noch zuwenig Bargeld vorhanden. Da war der Schatz in Höhe von 14.800 GS der am 14.7. gefunden wurde natürlich sehr willkommen!
    Alle verfügbaren Piratenschiffe wurden unbeschädigt in meine Flotte übernommen, Eigenbau gibt es noch nicht.


    Ich versuche weiterhin möglichst schnell zu expandieren, hoffe ich finde das richtige Maß :rolleyes:.

  • tapferer Fernkaufmann
    UW 760.205
    Bargeld hätte gern mehr
    Schiffe 20 (1S/7Kr/10Ko/2H) mit 8 Kapitänen, Zustand 96%
    Kontore 4
    Betriebe 16 (1xEisenschmelze, 1xFischer, 1xHanf, 1xSalzsiede, 4xSägewerk, 8xZiegelei) + 5 in Bau


    In RIP wurde mein 4.Kontor gegründet. Der Betriebebau kommt nun langsam ins Laufen. Das Bargeld ist natürlich nach jeder Abrechnung kurzfristig zweistellig im Minus. Da hat auch der zweite Schatz in Höhe von 16.300 GS nicht viel geändert.
    Alle Piratenschiffe werden sofort bei Verlassen der Nester unbeschädigt übernommen. Für Eigenbau sehe ich daher keine Notwendigkeit und das Geld wurde statt dessen in den MM-Handel investiert. Am 25.8. kam ein Kraier aus dem zuvor entdeckten Bordeaux mit 132 Keramik (Vertrag zu 141 GS) zurück.
    Die Städte in der Nähe von LÜB wurden bereits mit automatischen Versorgungsrouten versehen. Kontorhandel erfolgt manuell.


    Fazit: es läuft recht gut, noch kann ich mit Wasa mithalten (lege mir gerne die Latte hoch :D), die Schere wird aber schon bald deutlich auseinander gehen...

  • verwegener Ratsherr
    UW 1.138.317
    Bargeld nach Abrechnung deutlich im Minus
    Schiffe 27 (1S/8Kr/16Ko/2H) mit 15 Kapitänen, Zustand 96%
    Mitarbeiter 900
    Kontore 5
    Betriebe 26 (2xEisenschmelze, 3xFischer, 1xHanf, 1xSalzsiede, 5xSägewerk, 14xZiegelei) + 5 in Bau


    THO wurde als mein 5.Kontor ausgewählt. Der Betriebebau geht mir zu langsam. Das Bargeld ist nach jeder Abrechnung (ca. 35.000 GS) kurzfristig zweistellig im Minus. Da kommt die intensive Schatzsucher-Leidenschaft sehr gelegen: diesen Monat sogar 2x erfolgreich (5.9. 18.700 GS, 29.9. 18.300 GS).
    Die Piratenschiffe werden weiterhin sofort bei Verlassen der Nester unbeschädigt übernommen. Weiterhin noch kein Eigenbau.


    DAS Ereignis diesen Monat war aber natürlich die Heirat mit meiner Wunschfrau (bin ihr in meinen P2-Leben immer treu, sie heißt zwar immer wieder anders, schaut aber jedesmal gleich gut aus :170: ). Als Mitgift gab es 80% seetüchtig eine Kogge und einen Kraier voll mit Wein und Getreide. Da es eine Liebesheirat war, wurde auf ein berauschendes Fest verzichtet. Die dafür benötigten Waren wurden statt dessen gewinnbringend verkauft :D.

  • Amselfass, if you would be so kind as to translate once more:


    I am at 3 February 1331. I was elected Mayor, 42 votes. Made promotion to Patrician 1 December.


    Luebeck is a thriving city of 4351 inhabitants. A school was completed in mid December. The ninth iron goods workshop will be ready in 3 days. The city wall is nearly half completed.


    Memel is to be the new city. Odd; despite having six apiaries, and no real shortages of honey, the city offers fish, grain, and honey.


    Übersetzung:


    Ich bin beim 3. Februar 1331 angekommen. Mit 42 Stimmen wurde ich zum Bürgermeister gewählt. Am 1. Dezember stieg ich zum Patrizier auf.


    Lübeck ist eine blühende Stadt mit 4351 Einwohnern. Mitte Dezember wurde eine Schule fertiggestellt. Die neunte Werkstatt wird in drei Tagen fertig sein. Die Stadtmauer ist fast zur Hälfte fertig.


    Memel wird die neue Niederlassung werden. Seltsam, obwohl ich sechs Imker besitze und Honig nicht wirklich knapp ist, werden Fisch, Getreide und Honig angeboten.


    Charlotte


  • That depends on an error in the programming code of Patrician (or let's call it a feature? ;) ). a shortage of honey does not create honey in the new city.


    Have look on this table: Verteilung in NL
    Do we have this table also in English?

  • Hallo Dorimil! Hi Steersman!


    Quote

    Originally posted by Dorimil
    That depends on an error in the programming code of Patrician (or let's call it a feature? ;) ). a shortage of honey does not create honey in the new city.


    Have look on this table: Verteilung in NL
    Do we have this table also in English?


    That's true, but Steersman also reports of grain; which would be caused by a shortage of honey. According to the table, honey among the range of goods for the new settlement would also be peculiar, since he reported to have built nine workshops. But it might just be that there's not enough of such goods in the market halls, so the program considers it a shortage.


    Das ist wahr, aber Steersman berichtet auch von Getreide; welches tatsächlich durch einen Mangel an Honig verursacht würde. Gemäß der Tabelle wäre auch Honig als angebotenes Produkt der neuen Niederlassung seltsam, denn er hat gerade berichtet, neun Werkstätten errichtet zu haben. Aber es kann ja auch einfach sein, dass es nicht ausreichend solcher Güter in den Markthallen gibt und das Programm daher einen Mangel erkennt.


    Viele Grüße,


    mnrgndw

  • Jetzt wo ich nicht mehr wirklich damit gerechnet hatte ist das Befürchtete doch noch eingetreten :( :
    Mit Blick auf die Werte von Wasa (bereits 250.000 GS zu Monatsende :eek2: ) bin ich zu scharf am Wind gesegelt und habe ab Mitte des Monats einen schweren Einbruch hinnehmen müssen ;( . Die stark ansteigende Höhe der Abrechnungskosten (Monatsmitte um die 55.000, Tendenz stark steigend) habe ich eindeutig unterschätzt und die Phase im Minus dauert nun viel zu lange! Denke ich habe zu früh auf teilweisen automatischen Handel umgestellt und zu früh begonnen alle Waren (wenn auch günstig) aufzukaufen. Wasa dürfte zu diesem Zeitpunkt noch alles manuell gemacht haben.
    Auf jeden Fall mußte ich mein Tempo deutlich zurücknehmen und zu allem Überdruss verwehrte mir LÜB nun auch noch den Titel Patrizier X(


    Hier also die Werte:
    verwegener Ratsherr
    UW 1.486.732
    Schiffe 34 (Zustand 96%) mit 17 Kapitänen
    Mitarbeiter 1.200
    Kontore 6
    Betriebe 37, Produktion täglich 331Faß


    Nun wird ein Sanierungsprogramm gefahren:
    Vermehrt manueller Handel
    Betriebebau stark reduziert
    Abstellung eines Teiles der Flotte als schwimmende Lager
    Die Jäger nehmen zwischen den Ausfahrtsterminen der Piraten Eskortenaufträge (natürlich mit versenken!) oder Reisende an
    Schatzsuche beibehalten (25.10. 20.700 GS)


    Will auf jeden Fall versuchen das Spiel wieder flott zu bekommen!

  • mutiger Patrizier
    UW 2.001.732
    Bargeld so zwischne +30.000 und -50.000 GS
    Schiffe 41 mit 18 Kapitänen, Zustand 96%
    Mitarbeiter 1.616
    Betriebe 51 (Produktion 470 Faß)
    EW Hanse 51.795
    größte Stadt RIP mit 3.758, gefolgt von AAL und LÜB


    Langsam gehts vorran, wenigstens der Patrizier hat nun geklappt!
    Vermehrt werden nun Häuser gebaut, Betriebe gibt es nur wenige.
    Der MM-Handel läuft auf Sparflamme. Es gibt zwar drei Verträge (Keramik, Tuch, Wein), aber derzeit wird nur Keramik um 141 GS aus Bordeaux geholt.
    Am 19. lief mein erster Eigenbau (Schnigge) vom Stapel. Vorerst wird es keine Neuaufträge geben.
    Der Schatz von 19.300 GS am 29. war dringend benötigt. Finanziell geht es weiterhin am Limit dahin. Der Verkauf der nicht benötigten erbeuteten Schiffswaffen hat hier etwas geholfen. Aber die Abrechnungen von nun schon über 70.000 GS sind nicht so leicht zu verdauen.


  • Yes, I found it strange to have grain offered, which I did not want. I had a shortage of wool nearly everywhere, so expected wine. That was my intent; fish, wine, honey for the first town. I tried to sell honey to avoid grain, and every city had some, but probably not enough. The Town Hall offered contracts for wool in many cities. Iron goods I produced but used in construction, and restricted sales to trading offices, at high prices. I was selling iron goods in Luebeck for 500, since I wasn't selling iron ore (pig iron). 4351 people buy lots of iron goods.


    I will probably go back a few months, and retry it. I killed too many pirates, there was no option to destroy a pirate nest, so I cannot wait.


    Thank you all for your kindness, in letting me post in English here.

  • Yes but grain could be by a shortage of fish oil also in conclusion with the import if skins! So if you want to be sure, test it. Build the market hall and look back a few days/weeks later. There should be some skins in the market hall, if the KI did not buy it.

  • Der erste Jahreswechsel ist erreicht!


    mutiger Patrizier
    UW 2.471.901
    Bargeld +40.000
    Schiffe 46 mit 20 Kapitänen und 457 Matrosen, Zustand 96%
    Mitarbeiter gesamt (Matrosen und Arbeiter) 1.918
    Betriebe 61 (Produktion 539 Faß) mit 1.461 Arbeiter
    EW Hanse 53.799
    größte Stadt RIP mit 4.177, weiterhin gefolgt von AAL und LÜB


    Langsam greifen meine Sanierungsmaßnahmen. Die letzte Abrechnung hat mich nur um 300 GS ins Minus gebracht :)
    Allerdings heißt es nun wieder neben Häuser auch verstärkt Betriebe zu bauen, vorallem die Bauindustrie muss angekurbelt werden! Ein rasches Vorspulen hat einen Sieg bei der BM-Wahl gezeigt und Windau als NL mit Fisch/Holz/Salz. Um hier die Bautrupps voll beschäftigen zu können bedarf es noch deutlich mehr Baumaterialien.
    Der MM-Handel wurde diesen Monat eingefroren, allerdings läuft sofort ein Schiff aus sobald 50.000 BarGS erreicht sind. Also wahrscheinlich sogar noch heute. Es hat einen Tuchvertrag abzuarbeiten.

  • mutiger Patrizier
    UW 3.314.667
    Bargeld ca.120.000
    Schiffe 51 mit 22 Kapitänen und 559 Matrosen, Zustand 96%
    Mitarbeiter gesamt (Matrosen und Arbeiter) 2.505
    Betriebe 86 (Produktion 672 Faß) mit 1.946 Arbeiter


    Mit 36 Stimmen wurde ich dann am 3.2. zum BM gewählt.
    Zwei gefürchtete Piraten wurden am 5. und 7. als EM-Aufgabe erledigt. Der am 7. ist zuerst meiner Aufmerksamkeit entgangen. Habe nur 3 Jagdschiffe und teste halt vorher wo und wann Nestausfahrten stattfinden um dann rechtzeitig vor Ort zu sein. Allerdings kommt es scheinbar manchmal vor, dass es da noch im letzten Moment Änderungen gibt. So auch diesmal, waren zuerst nur 2 Piraten an dem Tag und dann plötzlich doch 3. Daher ein Tag Verzug bis mein Jäger herangebracht war.


    Brachten alle Vorläufe bisher Windau mit Fisch/Holz/Salz, so kam nun bei meinen Versuchen Getreide zu bekommen Memel mit Fisch/Getreide/Keramik dazu. Weitere Änderungen lagen nicht in meinen finanziellen Möglichkeiten. Getreide ist zwar gut, aber Holz auch! Und Keramik brauche ich momentan wirklich nicht.
    Habe daher WIN genommen, liegt mir als Regionallager auch etwas besser zu den Städten in der nördlichen Ostsee und außerdem hatte ich in meinen paar Spielen noch nie WIN gehabt.
    Nach einmal darüber Schlafen werde ich wohl doch eher MEM wegen des Getreides nehmen. Salz zu Fisch wäre zwar besser als Keramik, aber der bevorstehende Getreideengpaß läßt sich wohl nicht anders in den Griff bekommen.


    Also wenn ich nicht auf andere Spielstände schaue (Wasa bereits Bargeld in Millionenhöhe :eek2: :eek2: :eek2: ) bin ich derzeit nicht so unfrieden mit dem Erreichten.

  • agressiver BM
    UW 3.845.351
    Bargeld ca. 200.000
    Schiffe 56 mit 23 Kapitänen und 668 Matrosen
    Mitarbeiter gesamt (Matrosen & Arbeiter) 3.100
    Betriebe 102 (Produktion 820 Faß) mit 2.430 Arbeiter
    Hanse-Einwohner 58.695


    Wie schon angekündigt, habe ich nun doch MEM als Niederlassung gewählt. Brauche es als Schwerpunkt meiner Getreideproduktion.
    Zwölf Schiffe mit Baumaterial vor Windau ankernd wurden also nach Memel umgeleitet und die Markthalle, Kontor, FH, 2 Getreidehöfe, sowie FH und GH am 9.2. sofort gesetzt.


    Getreidevorräte sind nach dem Winter nun so gut wie aufgebraucht, Hungersnöte hat es erstaunlicherweise aber keine gegeben. Der Betriebebau wurde wieder intensiviert, vorallem Sägewerke und Getreidehöfe. Ziegeleien muss ich nächsten Monat aufstocken, sind viel zu wenige um den Bedarf der NL und meine anderen Bauvorhaben abzudecken. Auch Hanf darf nicht knapp werden. Zumal nun mein zweiter Eigenbau bereits vom Stapel gelaufen ist und weitere folgen sollen.
    Auch der MM-Handel wird jetzt intensiviert. Günstige Vertäge für Keramik, Tuch und Wein sind vorhanden.


    Fazit: Die finanzielle Decke ist noch sehr dünn, aber sonst bin ich im Rahmen meiner P2-Fähigkeiten mit dem Spielstand durchaus zufrieden.

  • Hier die Daten:


    UW: 8.287.538 GS, davon 2 Mio GS bar.
    83 Schiffe, 44 Kapitäne.
    135 Betriebe, Prod. 1167, Mitarbeiter: 3.536.
    EW: 65.104


    Memel hat 120 Holzfäller und 150 Getreidebauern.


    Den weiteren Ausbau meiner Kontorstädte werde ich jetzt bremsen, da meine einzige Zielsetzung die möglichst schnelle Zielerfüllung ist und ich auch gerne noch den Piratenstart ( bisher als einziger ;( ;() zuende spielen möchte und der Endloscontest auch noch wartet.


    Gruss Wasa :wave2:

  • 01.01.1332 , der letzte Jahreswechsel ist geschafft :morg:


    UW gute 12 Mio GS, davon rund 3,3 Mio GS in bar
    115 Schiffe mit 3265 Last Kapazität und 32 Kapitänen
    239 fertige Betriebe mit 3265 Fass Produktion
    81676 EW


    Die NL Memel wurde am 10.8.31 von der Hanse anerkannt. Am gleichen Tag wurde
    der Auftrag für Newcastle mit Holz, Salz ( :]) und Wein angenommen.
    Da im Memel neben Getreide und Fisch auch Wein produziert werden kann, hat sich dort leider die KI eingenistet. Bis jetzt sind 2 Weingüter der KI in Betrieb und zwei weitere im Bau.
    Die letzten beiden wurden übrigens gesetzt ohne das ein einziger Ziegel in der Markthalle verfügbar war ! Ich selbst baue inzwischen auch Fischer, sodass sich der Zuwachs an EW etwas verlangsamt hat (aktuell 3394 EW mit Bettlern).
    In Newcastle baue ich zu lasten der Stadtmauer fleißig Betriebe und habe dort inzwischen 2260 Einwohner und einen Bettler...
    Wenn böse Überaschungen ausbleiben ist die Erfüllung der Contestziele nicht mehr weit :)


    Gruß Pfeffersack :wave2:

  • UW: 9,7 Mio GS, davon 2,4 Mio in bar.
    88 Schiffe, 45 Kapitäne
    160 Betriebe, 1.302 Prod., 4.113 Mitarbeiter.
    EW: 67.906


    Der Zuwachs an Betrieben resultiert hauptsächlich aus dem Ausbau der Schiene: Hanf + Salz = Fisch sowie vereinzelte Brauereien und Viehzuchten.
    Eigentlich habe ich jetzt die Voraussetzungen für die weitere Entwicklung geschaffen.
    Bei meinem Handel beschränke ich mich bei den Nichtkontorstädten fast nur auf Luxuswaren + Fleisch + Wolle. Den Rest macht dort die KI mehr oder weniger erfolgreich.


    Gruss Wasa :wave2:

  • Just a short note, more statistics tomorrow. I am at April 1, 1331. I replayed, to achieve Memel with fish, wine, and grain. Sigh ... ?(


    In any event, I first killed off a notorious pirate, so lost five days from construction of Memel. I paid an informer for the fact he was off Malmo. First Alderman mission accomplished; one pirate dead with three ships sunk. I then built Memel. On April 1, the last section of the city wall was erected. The wall is complete past the first gate.